31.3.2017

T2 Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am Freitag den 31.03. um 17:18 wurde die FF Judenau zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L 2090 (Bahnbegleitstrasse) KM 5,6 alarmiert. Zwei PKW waren im Kreuzungsbereich mit der L 123 kollidiert und der Lenker aus Judenau war in seinem Fahzeug eingeschlossen. Nach Rücksprache mit dem Team des NEF vom RK Tulln wurde mittels hydraulischem Rettungssatz die Fahrertür des Opel Corsa geöffnet. Der Lenker konnte danach ins Landesklinikum Tulln gebracht werden. Die Lenkerin des zweiten PKW, einem Volvo, wurde ebenfalls mit Verletzungen ins LKH Tulln gebracht. Die ebenfalls alarmierten Kameraden der FF Tulln konnten in Bereitschaft bleiben und nach kurzer Zeit wieder einrücken. Nach der Unfallaufnahme durch die PI Sieghartskirchen wurden die beiden PKW von der Fahrbahn verbracht und die Verkehrsfläche gereinigt.

Eingesetzt waren:

  • FF Judenau, 19 Mitglieder, LFA-B, TLFA 4000, VF, MTF
  • FF Tulln Stadt, VRF, TLF 4000 
  • RK Tulln, NEF, 2 RTW
  • PI Sieghartskirchen, PI Tulln