12.1.2021

Unfall auf der B19

Am 12. Jänner kam es kurz nach 0600 Uhr früh zu einem Zusammenstoß zweier PKWs. Auf Höhe Judenau übersah ein PKW Lenker beim Einbiegen in die Bundesstraße einen aus Richtung Neulengbach kommenden PKW. Beim Zusammenstoß wurde jener Lenker verletzt, der in die Bundestraße eingebogen war. Das Rote Kreuz von Tulln brachten den Verletzten mit dem Rettungswagen in die Universitätsklinik nach Tulln.

Die Feuerwehr Judenau sicherte zunächst die Unfallstelle ab. Im Anschluss wurden beide schwer beschädigten Unfallfahrzeuge sicher abgestellt. Der NÖ Straßendienst reinigte die Unfallstelle. Einsatzleiter Georg Hagl berichtetet: „der Lenker welcher auf der Bundesstraße unterwegs war, konnte im letzten Moment etwas auslenken, sonst wäre der Zusammenprall noch viel heftiger ausgefallen und die Folgen wären dementsprechend größer gewesen.“

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau
  • Polizei Königstetten
  • RK Tulln

               

 


8.7.2020

Fahrzeug macht sich selbständig

Heute Morgen wurden wir um 07:14 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die L2090 (Bahnbegleitstraße) Richtung Michelhausen alarmiert! Ttsächlich befand sich der Einsatzort am Parkplatz des Bahnhofes Tullnerfeld. Ein PKW hatte sich selbständig gemacht und war in den angrenzenden Graben gerutscht. Mit Muskelkraft wurde der PKW wieder auf den Parkplatz geschoben und gegen wegrollen mit einem Holzkeil gesichert. Nach rund 30 Minuten konnten wir ins FF Haus einrücken.

  • FF Judenau - HLF3, MTF - 5 Mitglieder

 


 

14.6.2020

TuS-Alarm Schloss Judenau

Am Sonntag Vormittag gegen 11 Uhr, rückte die FF Judenau zu einem TuS-Einsatz ins Schloss Judenau aus. Zum Glück handelte es sich nur um einen Fehlalarm, sodass die Kameradinnen und Kameraden rasch nach Hause konnten. 

  • FF Judenau - HLF3

 

8.5.2020

Wohnhausbrand Zöfing

Am Freitag den 08.Mai 2020 wurden die 3 Feuerwehren der Marktgemeinde Judenau-Baumgarten zu einem Kellerbrand nach Zöfing alarmiert. Am Anfahrtsweg war allerdings schon eine großer Feuerschein für die Kameradinnen und Kameraden zu sehen. Am Einsatzort angekommen wurden zur weiteren Unterstützung die Feuerwehren Tulln-Stadt und Langenrohr nachalarmiert. Im Keller des Einfamilienhauses war aus bisher unbekannter Ursache ein Brand ausgebrochen, der sich auf Grund der Bauphysik des Gebäudes(älteres Fertigteilhaus) rasch auf das ganze Haus ausbreitete. Seitens der Feuerwehr wurde sofort mit mehreren Rohren die Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz aufgenommen. Das Hilfeleistungslöschfahrzeug 3 der FF Judenau führte die Brandbekämpfung an der Nord-Seite, die FF Baumgarten von der Südseite und die FF Freundorf von der Ostseite durch. Die FF Tulln mit der Drehleiter und dem Atemschutzcontainer und die FF Langenrohr als Unterstützung für die Wasserversorgung waren ebenfalls im Einsatz.

Gegen 00:30 Uhr konnte Einsatzleiter Georg Hagl „Brand aus“ geben und die rund 70 Feuerwehrmitglieder mit ihren 13 Einsatzfahrzeugen wieder einrücken. Die FF Judenau blieb bis rund 04:00 Uhr noch als Brandwache vor Ort und hatte noch zahlreiche Glutnester abzulöschen.

  • FF Judenau, HLF3, LFA-B, MTF, VF  20 Mitglieder
  • FF Baumgarten, HLF 2, MTF  15 Mitglieder
  • FF Freundorf HLF2, KDOF, 16 Mitglieder
  • FF Tulln Stadt, DLK, HLF3, WLF-Atem, 12 Mitglieder
  • FF Lagenrohr TLFA 4000, KLF 10 Mitglieder
  • RK-Tulln, 1 RTW, BEL 4 Mitglieder
  • PI Sieghartskirchen 1 Streife

       


 

4.5.2020

Zwei Einsätze am Florianitag

Heute, am 4 Mai (Gedenktag des hl. Florian – Schutzpatron der Feuerwehr) musste die Feuerwehr Judenau gleich zu zwei Verkehrsunfällen ausrücken. Auf der Bundestraße 19 Richtung Tulln sowie auf der L118 zwischen Judenau und Zöfing kam es z Unfällen. Um 1215 Uhr wurden die Florianijünger auf die Bundesstraße 19 gerufen. Eine Lenkerin war von der Fahrbahn abgekommen und im angrenzenden Feld gelandet.

Nur fünfzehn Minuten später kam der zweite Alarm – und ein Teil der drei Einsatzfehzeuge wurde auf die Landesstraße zwischen Judenau und Zöfing beordert. Dort waren zwei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Eine Frau wurde vom Roten Kreuz ins Spital gebracht. Laut roten Kreuz war die Person nur leicht verletzt.

  • FF Judenau - HLF3, LFB-A, MTF

  

         Einsatz auf der B19                            Einsatz auf der L118

 


 

22.4.2020

Technische Hilfeleistung bei Überlaufgerinne

 Am 22.4. wurden wir zu einer Technischen Hilfeleistung gerufen. Der Einsatzort befand sich gleich in der Nähe unseres Feuerwehr-Hauses. Im Bereich des Überlaufgerinnes, wurden zwei Glas-Recycling-Container in das Bachbett gestoßen. Die Kameradinnen und Kameraden der FF Judenau, brachten die beiden Container wieder auf ihren Platz und sammelten das verstreute Leergut wieder ein. Nach rund einer Stunde, konnten wir wieder einrücken.

  • FF Judenau - HLF3


18.2.2020

TuS-Alarm Schloss Judenau

Gegen 13:01 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der FF Judenau zu einem TuS-Alarm ins Schloss Judenau alarmiert. Nach der ersten Erkundung der Einsatzkräfte, konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Glücklicherweise handelte es sich um einen Fehlalarm.

  • FF Judenau - HLF3

13.2.2020

Unfall L 2090

Gestern am frühen Abend kam es auf der Bundestraße bei Judenau zu einem Verkehrsunfall zweier Fahrzeuge. Bei einem Wendemanöver stießen ein Hyundai und ein VW zusammen.

In beiden Fahrzeugen saßen zwei Personen. Die Frau im roten Wagen mit Tullner Kennzeichen wurde dabei unbestimmten Grades verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Judenau beseitigten beide Fahrzeuge um die Unfallstelle auf der Bundestraße wieder frei zu bekommen.

Im Einsatz standen:

  • FF Judenau
  • Rotes Kreuz Tulln
  • Polizei Sieghartskirchen


3.2.2020

TuS-Alarm Schloss Judenau

Am Nachmittag des 3.2.2020 wurden wir zu einem TuS-Alarm ins Schluss Judenau alarmiert. Kurz nachdem die ersten Kameraden eintrafen, konnte Entwarnung gegeben werden. 

  • FF Judenau - HLF3

2.2.2020

Sturmschäden im Ortsgebiet

Mehrere Sturmeinsätze am Sonntag den 2.2.2020 in Judenau. Eine Privatperson hat sich an die Feuerwehr gewendet und von mehreren Dächern im Ortsgebiet berichtet, welche in der Nacht durch den Sturm in Mitleidenschaft gezogen worden waren. Nach einem Lokalaugenschein durch das KDO wurde um 10:45 die FF Judenau zu mehreren Sturmeinsätzen im Ortsgebiet alarmiert. Bei 3 Häusern waren nach der stürmischen Nacht Dachziegel auf PKW´s und Gehsteige gestürzt. Es wurden alle noch losen Ziegel welche für Fußgänger oder den Straßenverkehr eine potentielle Gefahr darstellten entfernt und einige Gehsteige für Fußgänger gesperrt. Die betroffenen Hausbesitzer wurden von der Feuerwehr informiert und gebeten einen Dachdecker zu verständigen, da auch für die Nacht von Sonntag auf Montag mit heftigen Sturm und vor allem Regen zu rechnen ist. Zur Unterstützung in der Lindtalstrasse wurden die Kameraden aus Tulln mit der Drehleiter zur Unterstützung angefordert und in gewohnt guter Zusammenarbeit wurden diese beiden Einsätze innerhalb von rund 1,5 Stunden erledigt. FF Judenau 12 Mitglieder, 2 Fahrzeuge, FF Tulln Mitglieder und DLK.


24.9.2019

PKW überschlug sich –zwei Verletzte

Zwei Verletzte forderte ein PKW Unfall auf der HL- Begleitstraße (L2090 in der Nähe des Tullnerfelder Bahnhofes. Eine Lenkerin verlor die Herrschaft über ihr Auto und geriet von der Straße ab. Dabei kam das Auto am Dach zum Liegen. Die Lenkerin und ihre Beifahrerin wurden dabei unbestimmten Grades verletzt. Eine Person wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Spital geflogen. Die andere Insassin wurde vom Roten Kreuz ins Spital gebracht.

  • FF Judenau
  • RK Tulln
  • RK Atzenbrugg
  • Polizei Atzenbrugg
  • Polizei Sieghartskirchen
  • ÖAMTC Hubschrauber C2

18.9.2019

TUS - Alarm Schloss Judenau

Wie schon am Montag dieser Woche, rückten wir zu einem TUS - Alarm zum Schloss Judenau aus. Diesmal handelte es sich um einen Fehlalarm, sodass wir in kürze wieder einrücken konnten.


16.9.2019

TUS - Alarm Schloss Judenau

Um 18:57 Uhr wurden wir durch das Auslösen der Brandmeldeanlage ins Schloss Judenau alarmiert. Da sich einige Kameraden/innen zu diesem Zeitpunkt im FF Haus befanden, konnten diese schnell zum Einsatzort ausrücken. Nach der Erkundung stellten sie fest, dass ein defektes Ventil im Heizraum die Brandmelder durch ausströmen von Wasserdampf auslöste. Nach rund 30 Minuten konnten die Kameraden/innen wieder einrücken. 


3.9.2019

Fahrzeugbergung bei der Auffahrt B19

Gegen 00:08 Uhr wurde die FF Judenau zu einer Fahrzeugbergung im Kreuzungsbereich L118 # B19 alarmiert. Ein PKW mit Tschechischen Kennzeichen war von der Fahrbahn abgekommen und musste mittels Seilwinde aus seiner misslichen Lage geborgen werden. Nach ca. 1 Stunde konnten die Kameraden/innen der FF Judenau wieder ins Bett gehen.


27.7.2019

TUS - Alarm Schloss Judenau

Am 27.7. wurden wir zu einem TUS-Alarm ins Schloss Judenau gerufen. Beim Eintreffen konnte rasch festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


22.7.2019

Brand einer Strohpresse zwischen Pixendorf und Judenau

Am Montag um 19:00 Uhr wurden die Feuerwehren Michelhausen, Rust und Judenau zum Brand einer Strohpresse alarmiert. Die Strohpresse stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand. Dem Bauern gelang es nicht, mit einem Feuerlöscher die Flammen einzudämmen. Der Feuerwehr gelang es mit schwerem Atemschutz rasch den Brand zu löschen. Es wurden zwei Strahlrohren eingesetzt, um das Feuer zu bekämpfen. Die örtlich zuständige FF Michelhausen blieb noch für Nachlöscharbeiten vor Ort und nach rund 1 Stunde war der Einsatz in gewohnt guter Zusammenarbeit beendet.

Im Einsatz standen 50 Feuerwehrleute und 8 Fahrzeuge:

  • FF Michelhausen
  • FF Rust
  • FF Judenau
  • Polizei Sieghartskirchen und Atzenbrugg
  • RK Tulln

17.7.2019

Verkehrsunfall Kreuzung L123 # L2090

Nachdem unsere Kameraden/innen schon in der Nacht im Einsatz standen, mussten sie bereits am Vormittag wieder zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich L123 zur L2090 ausrücken. Nach der Unfallaufnahme der Polizei wurden die Unfallfahrzeuge abgeschleppt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten wir wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.


17.7.2019

In der Nacht wurden wir zu einer Fahrzeugbergung in der Nähe des Tullnerfelder Bahnhofs gerufen. Vor Ort stellten wir fest, dass ein Kleinbus von der Fahrbahn geriet und in einem Sickerbecken zum Stillstand kam. Da keine Personen verletzt wurden und der Kleinbus auch nicht beschädigt war, zogen wir diesen mittels der Seilwinde auf die Straße und die Besitzer konnten ihre Reise fortsetzen. Nach rund 1 Stunde konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.


14.7.2019

84-jährige Lenkerin verunglückt mit PKW

Riesen Glück für eine 84-jährige Lenkerin auf der B19 bei Judenau!

Die Lenkerin war auf der regennassen Fahrbahn beim Kreisverkehr Judenau von der Fahrbahn abgekommen und war unter ihrem eigenen PKW zu liegen gekommen. Der Lenker eines LKW sah den verunfallten PKW und alarmierte die Einsatzkräfte. Um 15:01 wurden wir gemeinsam mit der FF Langenschönbichl zum Einsatz alarmiert. Das Hilfelöschfahrzeug 3 der FF Judenau war als erstes Einsatzfahrzeug vor Ort und befreite die Dame aus ihrer misslichen Lage und betreute sie gemeinsam mit First Respondern bis zum Eintreffen des Notarzteinsatzfahrzeuges und eines Rettungswagens. Nach der Erstversorgung wurde die Dame ins LKH TULLN eingeliefert. Gemeinsam mit den Kameraden aus Langenschönbichl wurde anschließend der PKW mittels Seilwinden geborgen und die Fahrbahn gereinigt. Zwischenzeitlich wurde eine Sperre der L 2090 Richtung Bahnhof Tullnerfeld eingerichtet. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

  • FF Judenau 15 Mitglieder, 3 Einsatzfahrzeuge
  • FF Langenschönbichl 12 Mann, 2 Einsatzfahrzeuge
  • RK: Notarzteinsatzfahrzeug, 1 Rettungswagen,
  • Polizei: 3 Streifen

29.6.2019

Schwerer Unfall auf der HL-Bahn Begleitstraße

Heute kurz nach 1300 Uhr wurden die Feuerwehren Freundorf, Judenau und Baumgarten zu einem Verkehrsunfall gerufen. Durch die ungenaue Angabe des Anzeigers konnte die Feuerwehr den Unfall auf der LB 19 nicht finden. Erst als die Feuerwehren suchten wurde ein Wrack auf der L2090 (der HL-Bahn Begleitstraße) bei Km 2,5 auf Höhe Freundorf gefunden.

Das Auto überschlug sich und kam seitlich zum Liegen. Die Lenkerin wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Überschlag war so heftig, dass der Motorblock ausgerissen war und auf der Straße lag. Auch das Rote Kreuz errichte in der Zwischenzeit den Unfallort. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und errichtete eine örtliche Umleitung. Nach der Erstversorgung durch das rote Kreuz wurde die Patientin in das KH Tulln gebracht. Die Feuerwehr barg das Unfallauto und reinigte die Unfallstelle von den Autoteilen und den Betriebsmitteln.

  • FF Judenau, 12 Mitglieder, 2 Fahrzeuge
  • FF Freundorf 2 Fahrzeuge
  • FF Baumgarten 2 Fahrzeuge
  • PI Sieghartskirchen und Atzenbrugg
  • RK TULLN
  • Strassenverwaltung TULLN

23.6.2019

Fahrzeugbergung nach VU in Freundorf

Nachdem unsere Wehr nach dem Einsatz in Abstetten wieder eingerückt ist, wurden wir relativ rasch nach Freundorf zur Unterstützung der örtlichen Feuerwehr gerufen. Auf der Straße Richtung Staasdorf kollidierten 2 Fahrzeuge. Da die Kameraden der FF Freundorf gerade ihr Feuerwehrfest hatten, übernahmen wir den Abtransport der beiden Unfallfahrzeuge. Nach rund 1 Stunde konnten wir einrücken.

  • FF Judenau
  • FF Freundorf

23.6.2019

Zwei Verletzte nach Überschlag

Heute am Vormittag ereignete sich auf der Landestraße zwischen Dietersdorf und Abstetten ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Frauen eingeklemmt wurden.Auf der Fahrt zur Fronleichnamsmesse in Abstetten kam der PKW auf der mit Splitt gestreuten Fahrbahn in Schleudern, streifte einen Baum, krachte in einen Gartenzaun und kam am Dach in einem Entwässerungsgraben zum Liegen.

Als die Feuerwehr eintraf, musste beide Frauen aus ihrem Fahrzeug retten. Mit dem hydraulischen Rettungssatz wurden die Türen aufgespreitzt, um einen Zugang zu schaffen. Nach der Rettung aus dem Fahrzeug, wurden beide Patientinnen vom Rettungsdienst erstversorgt und in weiterer Folge in das Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr musste mit dem Kran vom Wechsellader Unfallwrack bergen.

  • FF Dietersdorf
  • FF Sieghartdkirchen
  • FF Judenau
  • FF Plankenberg

20.6.2019

Technische Hilfeleistung in Zöfing

Die FF Judenau wurde durch die Polizei nach Zöfing alarmiert. In einem Einfamilienhaus drohte eine Herdplatte zu überhitzen. Rasch konnte der Stromverteiler gefunden werden und das E-Kochfeld abgedreht werden. Nach ca. 45 Minuten konnten die Kammeraden/innen wieder einrücken.


12.6.2019

Wohnhausbrand in Baumgarten

Heute nach sieben Uhr früh brach in einem Haus in Baumgarten im Tullnerfeld ein Brand aus. Dabei spielten sich zu Beginn dramatische Szenen ab. Eine Nachbarin entdeckte den Brand, lief auf die Straße und rief dass es brennt. Ganz in der Nähe arbeitende Zimmererleute einer Firma hörten den Hilferuf und reagierten sofort. Sie drangen auf das Grundstück vor und fanden die betagte Wohnungsbesitzerin im Eingangsbereich. Die Zimmererleute brachten die Frau aus dem Gebäude und versorgten sie. Der dritte Zimmerer (Chef der Firma und Feuerwehrmann) setzte die Alarmierungskette in Gang. Die Frau blieb zum Glück unverletzt.

Sieben Feuerwehren der Umgebung mit 80 Frauen und Männer bekämpften den Brand. Dabei war der herrschende Föhnwind bei den Löscharbeiten erschwerend. Mit schwerem Atemschutz drangen die Feuerwehren letztlich auch in das Gebäude, um den Brand zu bekämpfen. Die Dachhaut musste ebenfalls aufgerissen werden, damit alle Glutnester gelöscht werden konnten.

  • FF Baumgarten
  • FF Freundorf
  • FF Judenau
  • FF Asparn
  • FF Langenschönbichl
  • FF Langenrohr
  • FF Tulln Stadt
  • Polizei Sieghartskirchen
  • Rotes Kreuz Tulln und Atzenbrugg

6.6.2019

Türöffnung in der Setzfeldgasse

„11:50 Türöffnung für die FF Judenau, Kleinkind in Wohnung...“ so lautete die Alarmierung heute Mittag! In der Setzfeldgasse hatte ein Kleinkind seinen Vater auf den Balkon gesperrt. Mittels Schiebeleiter konnte in die Wohnung eingestiegen werden und das kleine Mädchen seinem Vater übergeben werden. Als kleines Trostpflaster konnten wir die junge Dame mit unserem FF- Bärli trösten. Nach rund 30 Minuten konnten wir wieder einrücken.


6.5.2019

TUS - Alarm Schloss Judenau

Neuerlich wurde die FF Judenau zu einem TUS - Alarm ins Schloss Judenau gerufen. Hierbei handelte es sich um einen Täuschungs-Alarm. Die Kameraden/innen konnten wieder relativ rasch ins Feuerwehrhaus einrücken.  


27.4.2019

TUS - Alarm Schloss Judenau

Am Samstag den 27.4. wurden wir zur Mittagszeit zu einem TUS-Alarm ins Schloss Judenau gerufen. Nach erster Erkundung konnten wir feststellen, dass es sich um einen Fehlalarm handelt. Nach kurzer Zeit konnten wir wieder einrücken.


16.4.2019

PKW gegen Fahrzeug der Straßenmeisterei

VU auf der B19 zwischen einem PKW und einem Fahrzeug des NÖ Straßendienstes. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Tulln waren damit beschäftigt, Bäume entlang der B19 zwischen Judenau und Langenrohr zu schneiden, als ein Lenker aus dem Bezirk Hollabrunn mit seinem PKW gegen den Anhänger der Straßenmeisterei krachte. Am PKW und dem Straßendienstfahrzeug mit Hänger entstand erheblicher Sachschaden! Zum Glück wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehren Judenau und Langenrohr sicherten zunächst die Unfallstelle ab. Eine Umleitung über Langenrohr wurde eingerichtet und der PKW von der Unfallstelle verbracht. Die Straßenmeisterei holte ihre beschädigten Fahrzeuge mit einem LKW ab und so konnten wir nach der Unfallaufnahme durch die Polizei Tulln nach rund einer Stunde wieder ins FF Haus einrücken!

  • FF Judenau: 6 Mitglieder, HLF3, MTF, Abschleppachse,
  • FF Langenrohr: 7 Mitglieder, TLF 4000, KLF, Abschleppachse
  • Polizei TULLN
  • Straßenmeisterei Tulln

24.3.2019

Toter nach Unfall bei Langenrohr

Ein 30-jähriger Mann aus dem Bezirk Tulln lenkte am 24.03.2019, gegen 12:20 Uhr seinen PKW im Bezirk Tulln auf der L2150 von 3442 Asparn in Richtung 3442 Langenrohr. Aus bislang unbekannter Ursache verlor der Lenker vor der Brücke über die große Tulln die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der rechten Vorderseite des Fahrzeuges mit der rechten Brückenleitplanke. Das Fahrzeug überschlug sich daraufhin und kam auf dem Dach liegend im Wasser zum Stillstand. Unbeteiligte Verkehrsteilnehmer bemerkten das im Flussbett liegende Fahrzeug und bargen den Verunfallten aus dem Fahrzeug. Der Unfalllenker wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 in das Universitätsklinikum St Pölten geflogen, wo er jedoch seinen Verletzungen erlag.

Auf der L2150 kam es zwischen Asparn und Langenrohr, auf Höhe der Brücke über die Große Tulln, zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein BMW aus Asparn kollidierte mit dem Brückengeländer und geriet daraufhin in die Große Tulln. Der verletzte Fahrer war im Fahrzeug eingeschlossen und konnte von einer Ersthelferin, die durch das Hupen des Fahrzeuges aufmerksam wurde, aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Durch die Feuerwehr wurden Ölsperren bereit gestellt, danach wurde das Fahrzeug aus dem Fluss gehoben und gesichert abgestellt. Fahrer und Helferin wurden durch das Rote Kreuz versorgt, wobei der Fahrer in weiterer Folge in das LKH St. Pölten geflogen werden musste.

 

    • Freiw. Feuerwehr Langenrohr
    • Freiw. Feuerwehr Tulln-Stadt mit Versorgungsfahrzeug, Kranfahrzeug und 6 Mitgliedern
    • Freiw. Feuerwehr Asparn
    • Freiw. Feuerwehr Judenau
    • Freiw. Feuerwehr Langenschönbichl
    • Rotes Kreuz Tulln mit Notarzt, zwei RTWs und dem BEL
    • ÖAMTC Flugrettung mit dem Christophorus 2
    • Polizei

23.3.2019

VU auf der Kreuzung L123 # L2090

Am Samstag Nachmittag wurde die FF Judenau zu einem Verkehrsunfall gerufen. Als das erste Einsatzfahrzeug an der Unfallstelle eintraf, fanden wir einen PKW am Dach liegend vor. Die Lenkerin und ihr Sohn hatten sich unter Mithilfe von Ersthelfern aus ihrer misslichen Lage befreit. Da die Lenkerin aus dem Bezirk St. Pölten stark am Arm blutete, wurde diese von uns erstversorgt und der Rettungsdienst verständigt, welcher sie ins LKH Tulln brachte. Das Fahrzeug wurde mit Hilfe der Seilwinde des Hilfslöschfahrzeug geborgen, ausgelaufenes Motoröl gebunden und die Verkehrswege wieder frei gemacht. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.  

     

  • FF JUDENAU - HLF 3, MTF (Abschleppachse) - 10 Mitglieder
  • RK Sieghartskirchen
  • POLIZEI Sieghartskirchen

18.3.2019

Türöffnung Schloss Judenau

Am 18. März um ca. 22 Uhr wurden wir alarmiert um im Schloss Judenau eine Türöffnung durchzuführen und das Rote Kreuz zu unterstützen. 


5. und 7. März 2019

TUS-Alarme Schloss Judenau

Am 5. sowie am 7. April wurden wir zu zwei TUS-Alarmen ins Schloss Judenau alarmiert. 

Es handelte sich jedoch um Täuschungsalarme.


25.2.2019

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 25.2. wurden wir um 19.39 zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen, es handelte sich jedoch um einen Täuschungsalarm.


28.1.2019

Schneechaos

In den frühen Morgenstunden des 28.01.2019 überraschte ein starker Schneefall unsere Gemeinde. Um 06:48 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung nach Baumgarten gerufen. Bei der Auffahrt zur Römerstraße kollidierten 2 PKW´s. Da diese nicht mehr aus eigener Kraft aus ihrer misslichen Situation gelangten, mussten wir sie mittels Seilwinde befreien. Während dieser Fahrzeugbergung wurden wir per Funk zu einer weiteren Fahrzeugbergung gerufen. Ein Teil der Mannschaft machte sich mit dem LFB auf den Weg zum Folgeeinsatz. Im Kreuzungsbereich der L123 / L2090 geriet ein Fahrzeug von der Fahrbahn. Der PKW wurde wieder mittels Seilwinde geborgen und nach insgesamt ca. 2 Stunden konnten unsere Kameraden endlich ins warme Feuerwehrhaus einrücken.

                                


23.1.2019

VU mit Fahrzeugüberschlag

Die FF Judenau wurde um 06:53 zu einer Fahrzeugbergung auf die B19 km 19,9 alarmiert. Es konnte jedoch kein Verkehrsunfall in diesem Bereich gefunden werden. Nach Rücksprache mit der LWZ, wurde wir in Kenntnis gesetzt, dass der Anrufer den Bahnhof Tullnerfeld sehen kann und auch die Rettung bzw. Polizei auf der Suche nach dem Unfall seien. Schließlich wurde auf der L2019 Richtung Michelhausen der Unfall gefunden und gemeinsam mit dem Roten Kreuz die verletzten Personen betreut und im Anschluss gemeinsam mit der FF Michelhausen, welche als örtlich zuständige Feuerwehr nach alarmiert wurde, die beiden Unfallfahrzeuge geborgen und die Verkehrswege wieder frei gemacht. Nach rund 1 Stunde konnten wir wieder einrücken. 

  • FF Judenau, HLF-3, LFB-A, mit 10 Mitgliedern
  • FF Michelhausen
  • Rotes Kreuz Tulln, NEF, BEL
  • Polizei, 3 Streifen

                                    


20.1.2019

Verkehrsunfall mitten im Ortsgebiet

VU mit eingeklemmter Person lautete die Alarmierung für die FF Judenau am Sonntag den 20.1. um 21:06 Uhr. Ein Lenker aus Langenrohr war mit seinem VW Golf gegen das Geländer der Friedhofsbrücke in Judenau geprallt. Er wurde von Ersthelfern vor dem Eintreffen  von RK und Feuerwehr aus seiner misslichen Lage befreit. Nach der Versorgung des Verletzten durch den RTW des RK TULLN wurde der PKW mittels Seilwinde geborgen, Betriebsmittel gebunden und das Unfallwrack zu einem befestigten Platz verbracht.

  • FF Judenau - mit 15 Mitgliedern, HLF3, LFBA, MTF
  • FF Sieghartskirchen (Wurde auf der Anfahrt storniert)
  • RK Tulln, 1 RTW
  • PI Atzenbrugg, 1 Streife

                 

                 


13.10.2018

Brand eines Wäschetrockners

Um 22:59 wurde die FF Judenau am Samstag zu einem Brandeinsatz in die Setzfeldgasse alarmiert. In einer Wohnung im Erdgeschoss der Stiege 4 war ein Wäschetrockner in Brand geraten und starke Rauchentwicklung breitete sich im gesamten Wohnhaus aus. Zwei Kameraden, welche in der Wohnhausanlage wohnen, leisteten mit Feuerlöschern und einem Gartenschlauch erste Löschhilfe bis zum Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges. Während der Anfahrt hat sich der Atemschutztrupp des HLF bereits ausgerüstet und ging mit einer C- Leitung in die Wohnung vor, der Atemschutztrupp des LFB begann das Stiegenhaus durch Öffnen der Fenster und Dachfenster zu belüften, da sich stärker Brandrauch ausgebreitet hatte. Um 23:35 könnte Brand aus gegeben werden und nach dem Belüften mittels Belüftungsgerät konnten die Bewohner wieder in die unbeschädigten Wohnungen zurück kehren. Die betroffene Wohnung wurde noch vom Brandgut gereinigt und das Löschwasser mittels Nasssauger abgepumpt. Um 00:30 konnten wir wieder ins FF Haus einrücken!

  • FF Judenau 18 Mitglieder
  • 3 Fahrzeuge
  • PI Sieghartskirchen
  • RK Sieghartskirchen

               

        

 


2.10.2018

Auffahrunfall L123

Am Dienstag ereignete sich im Morgenverkehr ein Auffahrunfall auf der L123. Die zwei betroffenen Unfallfahrzeuge waren durch den Aufprall fahrunfähig und mussten von der Fahrbahn gebracht werden. Anschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt und wir konnten nach rund 1 Stunde wieder einrücken.

  • FF Judenau - 9 Mitglieder, HLF3, MTF
  • Polizei - 1 Streife

              


11.9.2018

Flurbrand in Judenau

Zu einem Flurbrand kam es heute Nachmittag in Judenau. Eine Person hatte Grünschnitt verbrannt. Das Feuer hat auf ein abgeerntetes Maisfeld übergegriffen. Die Feuerwehr Judenau musste ausrücken, um den Brand zu bekämpfen. Mit schweren Atemschutz ausgerüstet wurde der Brand schließlich bekämpft. Auch sogenannte Feuerpatschen wurden eingesetzt, welche bei Flurbränden ein einfaches aber probates Löschgerät sind. Nach einer dreiviertel Stunde konnte Brand Aus gegeben werden. Die Feuerwehr war mit 17 Mann und drei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Verletzt wurde niemand.


10.9.2018

Wespennest-Entfernung

Am Montag den 10.9.2018 rückte die FF Judenau zu einem besorgten Bürger aus, da dieser ein Wespennest am Dach vermutete. Nach genauer Begutachtung, stellte sich schnell heraus, dass sich das Nest im Inneren des Hauses am Dachboden befand. Da die Wohnungsbesitzerin hochgradig allergisch auf Stiche reagieren würde, musste das Wespennest unverzüglich, mittels Einbringung eines Isektizidmittels, unschädlich gemacht sowie entfernt werden.

 


28.8.2018

Ölspur auf der L123

Am Dienstagfrüh verlor eine landwirtschaftliche Zugmaschine nach einem technischen Defekt eine große Menge Getriebeöl. Das Öl wurde von uns gebunden und anschließend wurde die Fahrbahn der Straßenmeisterei Atzenbrugg übergeben.

  • FF Judenau, HLF-3 mit 3 Mann
  • Straßenmeisterei Atzenbrugg

                          


31.7.2018

TuS-Alarm Schloss Judenau

Am 31.7.2018 um 02:11 Uhr wurden Wir erneut zu einem TuS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert. Zum Glück handelte es sich wieder um einen Fehlalarm.


1.7.2018

TuS-Alarm Schloss Judenau

Am 1.7.2018 um 04:38 Uhr wurden wir zu einem TuS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert. Nach dem eintreffen unserer Kameraden/innen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm.


12.6.2018

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 12.06. um 15:47 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Der Alarm wurde von einem vergessenen Topf auf der Herdplatte ausgelöst. Bereits vor unserem Eintreffen hat ein Hausarbeiter das Brandgut ins Freie gebracht. Durch die Brandmelder wurde Gott sei Dank schlimmeres verhindert.  


10.6.2018

Türöffnung Schloss Judenau

Um 20:57 wurden wir zu einer Türöffnung ins Schloss Judenau gerufen. Beim Eintreffen unterstützten wir die Polizei und den Rettungsdienst. Nach einer halben Stunde konnten wir wieder einrücken.


6.6.2018

Verkehrsunfall auf Kreuzung

Am Mittwoch den 6.6. wurden wir um 14:10 Uhr zu einem Verkehrsunfall zur Kreuzung L2090 / L123 alarmiert. 2 PKW waren im Kreuzungsbereich zusammengestoßen. Wir haben die ausgetretenen Flüssigkeiten und Motoröl gebunden, die Fahrbahn gereinigt und die beiden Fahrzeuge geborgen. Nach rund 1 Stunde konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.

  • FF Judenau 2 Fahrzeuge / 8 Mitglieder
  • Rotes Kreuz Tulln 2 RTW
  • Polizei Tulln und Sieghartskirchen 2 Streifen


26.5.2018

Fahrzeugbergung aus Acker

Am 26.5. wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der L123 gerufen. Eine Lenkerin aus dem Bezirk Tulln verlor aus unbekannter Ursache die Kontrolle über ihr Auto und touchierte einen Leitweiser wodurch das Fahrzeug erheblich beschädigt wurde. Schließlich kam das Auto in einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Mittels Seilwinde wurde das Auto geborgen und sicher Abgestellt.

                   


24.5.2018

Blitz in Baum

Am Donnerstag Nachmittag zog wieder ein heftiges Unwetter über den Bezirk Tulln. Neuerlich mussten unsere Kameraden Ausrücken, da in der Ufergasse ein Blitz direkt in einem Baum einschlug und diesen buchstäblich spaltete. Die Baumteile blockierten dadurch die Straße. Mit Hilfe der Motorsäge und etwas Muskelkraft konnte die Straße nach rund 45 Minuten wieder freigegeben werden.


21.5.2018

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am Pfingstmontag kam es um 18:24 Uhr zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, konnte rasch Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm.


2.5.2018

Schweres Unwetter

Großeinsatz der Feuerwehren im Bezirk Tulln

 Am Mittwoch am Abend gingen heftige Gewitter nieder. Vor allem vom Wienerwald über den Tullner Raum mit Ausläufern bis zum Wagram wurden die Gemeinden in Mitleidenschaft gezogen. Am schwersten betroffen waren die Gemeinden Judenau-Baumgarten, Tulbing, Sieghartskirchen und Tulln. Überall waren die Straßen vermurt. In den Kellern und teilweise in Brunnen waren die Wassermassen und der Schlamm eingedrungen. Die Feuerwehren waren damit beschäftigt die Straßen vom Schlamm und Geröll zu befreien. Dabei wurde auch schweres Gerät wie Bagger und Traktoren mit Frontlader verwendet.Unzählige Keller aber auch Wohnung in tiefer gelegenen Ortsteilen waren verschmutzt und voll mit Schlamm. Besonders betroffen war Zöfing. Hier stand das Wasser auf der Straße 30 cm bis 40 cm hoch.Die Keller der Häuser waren bis an die Decke voll. Die FF Judenau war in Zöfing von 21:18 bis 01:30 Uhr im Einsatz und hatte bei 11 Häusern Keller auszupumpen.Unterstützt wurden wir von den Feuerwehren Asparn und Langescnhönbichl.



26.4.2018

Fahrzeugbergung in der Wienerwaldstraße

Heute wurden wir um 08:18 Uhr zu einer Fahrzeugbergung in die Wienerwaldstraße alarmiert. Ein älterer Lenker hat die Herrschaft über seinen PKW verloren und war gegen die Hausmauer und einen Telekomkasten gekracht. Wir sicherten die Unfallstelle ab, reinigten die Fahrbahn und verbrachten den PKW an einen gesicherten Abstellplatz. Nach rund 45 Minuten konnten wir wieder ins FF-Haus einrücken.

  • HLF3, LFB-A, Abschleppachse - 8 Mitglieder


6.4.2018

Wohnhausbrand in Einsiedl

Zu einem Großbrand kam es Freitag am frühen Abend in Einsiedl (Bez. Tulln).
Aus noch ungeklärte Ursache geriet ein Gebäude in Brand. Da die Bewohner
nicht daheim waren, konnte sich der Brand in dem abgelegenen Haus
ausbreiten, ehe er entdeckt wurde.

Die Feuerwehren der Umgebung wollten gerade zum Abschnittsfeuerwehrtag
aufbrechen, als die Sirenen heulten. Wie die Einsatzkräfte eintrafen, stand
ein Schuppen der direkt an das Haus angebaut war in Vollbrand. Der Brand hat
auch schon auf den Dachstuhl des Wohngebäudes übergegriffen.

Mit schweren Atemschutz ausgerüstet wurden sofort mehrere Rohre vorgenommen.
Da die nächste natürlich Wasserentnahmestelle (die große Tulln) 2,5 km
entfernt war, wurde zunächst von einem 500 Meter entfernten Hydranten eine
Wasserversorgung aufgebaut. Um den akuten Wassermangel zu beheben, wurde
auch noch ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet. Danach
wurde noch eine 2, 5 km lange Relaisleitung von der Großen Tulln her gelegt.
Erst jetzt konnte der Brand richtig bekämpft werden.

Schwierigkeiten brachten drei Gasflaschen, die geborgen werden mussten und
eine Fotovoltaik Anlage, wo die Batteriestation eine Gefahrenquelle
darstellte. Außerdem wurde bei den Nachlöscharbeiten Munition gefunden, die
der Polizei übergeben wurde.

Im Einsatz standen zehn Feuerwehren mit 150 Frauen und Männern.

 




4.4.2018

Falscher Brandalarm 

Am Abend des 4.April wurden die Feuerwehren Dietersdorf, Sieghartskirchen, Plankenberg und Judenau zu einem Dachstuhlbrand - B3 nach Dietersdorf, Lindenhöhe alarmiert. Kurz vor dem Eintreffen am Einsatzort wurde von der FF Dietersdorf per Funk gemeldet, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte und daher kein Einsatz mehr erforderlich war.

  • FF Judenau - HLF3, LFBA, MTF, 22 Mitglieder
  • FF Dietersdorf
  • FF Plankenberg
  • FF Sieghartskirchen

 


29.3.2018

Um 21:31 Uhr wurden wir mittels Sirenen und Pager zu einem Kleinbrand im Gewerbepark Judenau gerufen. Wir konnten schon von Weitem die Flammen sehen, sodass sich bereits ein Atemschutztrupp ausrüstete. Nach der Erkundung konnte ein Abfallcontainer als Brandherd ausfindig gemacht werden. Die Flammen konnten rasch mittels Schaum niedergeschlagen werden um somit ein Ausbreiten auf die daneben liegende Halle verhindert werden. Anschließend wurde der Container mittels Schaum geflutet damit kein neuer Brand entstehen konnte. Nach rund 2 Stunden konnten die 51 Kameraden/innen wieder einrücken. 

  • FF Judenau - HLF 3, LFB, VFA mit 20 Kameraden/innen
  • FF Baumgarten - mit 13 Kameraden
  • FF Freundorf - mit 18 Kameraden
  • Polizei - 1 Streife

                   

 


22.3.2018

Ölspur nach Verkehrsunfall

Am Donnerstag Nachmittag wurden wir zu einer Ölspurbeseitigung auf der L2090 gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort stellten wir fest das dieser bereits in einem anderen Einsatzgebiet liegt. Nach Absprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr übernahmen wir den Einsatz trotzdem da lediglich einige Wrackteile beseitigt werden mussten und ausgetretene Betriebsstoffe abgebunden wurden. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.


20.3.2018

Brand in Kompostanlage

In den frühen Morgenstunden brach in der Kompostanalge Pixendorf ein Brand aus. Nachdem die FF Michelhausen eingetroffen ist, stellte sie fest das ein Komposthaufen mit Schnitt- und Sträuchergehölz in Flammen geriet. Um ein Übergreifen auf einen Angrenzenden Holzhaufen zu vermeiden wurde unsere Wehr Nachalamiert. Schon bei der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit Schweren Atemschutz aus da die Rauchentwicklung zu stark war. Da sich der Brand im inneren des Haufens befand, wurden 2 Radlader der Betroffenen Firma zu Hilfe gezogen. Durch den gemeinsamen Löscheinsatz der Wehren und der Beimengung von Schaummittel konnte der Brand ohne übergreifen gelöscht werden. Nach rund 2 1/2 Stunden konnte Brandaus gegeben werden. 

VIDEO --> https://www.youtube.com/watch?v=HateJq9ctlU

  • FF Judenau
  • FF Michelhausen
  • FF Heiligeneich

 

 

 

 


17.3.2018

Schadstoffeinsatz in Baumgarten

Am Samstag den 17.3. wurden wir zu einem Schadstoffeinsatz nach Baumgarten alarmiert. In der Römerstraße nahmen Bewohner mehrerer Wohnungen einer Wohnhausanlage Benzingeruch war. Die betroffenen Wohnungen wurden gemeinsam mit der FF Baumgarten erkundet und schließlich der Notdienst der EVN verständigt, da diese Betreiber der Heizungsanlage sind. Die EVN übernahm den Einsatz und nach rund 2 Stunden konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.

  • FF Baumgarten, MTF mit 9 Mitglieder
  • FF Judenau, HLFA 3 mit 6 Mitglieder
  • EVN Notdienst

07.02.2018 

PKW gegen LKW

Aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse rutschte ein PKW von der L123 in die L2090 und kollidierte dort mit einem ungarischen LKW. Die Insassen des PKW, eine Dame mit ihren 3 Kindern kamen bis auf ein Mädchen mit dem Schrecken davon. Ein Kind wurde vom RK Tulln ins Universitätsklinikum Tulln gebracht. Wir reinigten die Fahrbahn und brachten den fahruntüchtigen PKW an einem gesicherten Abstellplatz. Nach rund 1 Stunde konnten wir wieder Einrücken. 

  • FF Judenau, HLF3 Abschleppachse 
  • Polizei Sieghartskirchen
  • RK Tulln

                                          


15.1.2018

Fahrzeugbergung im Kreuzungsbereich

Der Kreuzungsbereich L2090/L123 war der erste Einsatzort unseres HLF-3. Am Montag den 15.1.2018 wurden wir gegen 19 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Nach Freigabe der Polizei wurden beiden Unfallfahrzeuge sicher abgestellt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

  • FF JUDENAU - HLF-3, MTF mit Abschleppachse
  • POLIZEI


12.12.2017

Schwelbrand in Pixendorf

In den frühen Morgenstunden wurde unsere Wehr zur Unterstützung der FF Michelhausen gerufen. Ein Komposthaufen fing durch Selbstentzündung im Inneren Feuer. Unsere Kameraden löschten unter Atemschutz die Glutnester und halfen bei der Wasserversorgung. Da wir aber an diesem Tag unser neues HLF-3 abholen mussten, wurden wir durch die FF Michelndorf abgelöst und konnten nach rund 3 Stunden ins FF Haus einrücken.

  • FF Judenau, 3 Fahrzeuge
  • FF Michelhausen
  • FF Heiligeneich
  • FF Michelndorf

 


11.12.2017

Brandverdacht im Johannesweg 

Um 21:24 Uhr wurde unsere Wehr zu einem Brandverdacht gerufen. Die Bewohnerin des Hauses stellte einen Brandgeruch im Gebäude fest und wählte deswegen den Notruf 122. Als die Kameraden/innen eintrafen, stellten sie rasch fest das der Rauchfang des frisch beheizten Ofens nicht richtig abzog und Flammen aus dem Ofen schossen. Nach einer kurzen Kontrolle des Rauchabzuges konnte die Feuerwehr Entwarnung geben und wieder einrücken. 

 


28.10.2017

PKW gegen Schild

Eine Privatperson informierte am 28.11. um 20:00 Uhr die Kameraden welche sich gerade im FF Haus bei einer Übung aufhielten, von einem VU zwischen Judenau und Henzing. Ein PKW-Lenker aus Tulln hatte in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und ist gegen ein Verkehrszeichen geprallt, welches sich in die Motorhaube festbohrte. Die Stange wurde mittels Hydraulischem Rettungsgerät abgetrennt und das Fahrzeug an einen gesicherten Platz abgestellt. Während den Arbeiten musste eine Fahrspur der L123 gesperrt werden. Nach rund einer Stunde konnte wieder ins FF Haus eingerückt werden.

 

  • FF Judenau, 9 Mitglieder - 2 Fahrzeuge
  • Polizei eine Streife


17.10.2017

Brennende E-LOK

Kurz vor dem Bahnhof Tullnerfeld begann am Nachmittag des 17.Oktobers  die E-Lok eines Güterzuges zu brennen. Der Lokführer hielt den Zug sofort außerhalb des Bahnhofes an und setzte einen Notruf ab. Durch die Alarmzentrale wurden aufgrund der Örtlichkeit mit dem Bahnhof und der HL-Strecke mehrere Feuerwehren alarmiert. Des weiteren wurden der Einsatzleiter der ÖBB sowie die Rettung und die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Feuerwehren musste zu Beginn die genau Position des Zuges, sowie die beste Zugangsmöglichkeit für die Einsatzkräfte gefunden werden. Nach dem der Zug lokalisiert war, gingen die Feuerwehrkräfte in Stellung, bauten eine Einsatzleitung auf, mussten jedoch die Freigabe der ÖBB abwarten. Durch die ÖBB muss in einem Notfall im Gleisbereich erst die Strecke gesperrt werden und die Hochspannungsleitung abgeschaltet werden. Während der Wartezeit konnte festgestellt werden, dass keine offenen Flammen am Zug zu sehen sind. So konnten die ersten Feuerwehrkräfte bereits wieder einrücken. Nach der Freigabe Gleisanlage durch die Einsatzleiterin der ÖBB, konnten die Feuerwehrkräfte direkt zur Lokomotive. Ein Atemschutztrupp kontrollierte die E-LOK mittels Wärmebildkamera, konnte jedoch keinen Brand feststellen. Nachdem es für die Feuerwehr keine Tätigkeiten mehr gab konnten die Kräfte den Einsatz beenden und die Einsatzstelle wurde an die ÖBB übergeben. Durch die ÖBB wurde der Zug mittels einer Hilfs-Lok abgeschleppt.

  • FF Judenau
  • FF Michelhausen
  • FF Michelndorf
  • FF Rust
  • FF St.Andrä Wördern
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Einsatzleitung ÖBB

 


12.10.2017

PKW gegen Schulbus

Um 14:10 Uhr wurden wir mit dem Text "T2 Schulbus gegen PKW - Situation unklar" alarmiert. Da nicht bekannt war was wirklich geschehen ist, wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte die Lage schnell geklärt werden. Niemand war verletzt und die Situation stellte sich als weitaus "harmloser" da als wir annahmen. Somit konnten die nachrückenden Einsatzkräfte, unter anderem auch ein Notarzthubschrauber, wieder einrücken. Als die Polizei mit der Bestandsaufnahme fertig war, konnten wir die Unfallfahrzeuge beseitigen. Um ca. 15:10 Uhr konnten unsere Kameraden wieder einrücken. 

  • FF Judenau 15 Mitglieder, 2 Fahrzeuge
  • FF Baumgarten 8 Mitglieder, 2 Fahrzeuge
  • Polizei 2 Streifen
  • Rotes Kreuz 1 NEF, 1 RTW (Bezirksalarm wurde ausgelöst, 1 NEF und 2 NAH waren auch vor Ort bzw. in der Luft)

 

 


7.9.2017

Brandeinsatz 

In Judenau kam es heute in den frühen Morgenstunden zu einem Brand einer Lagerhalle. Die Einsatzkräfte wurden um 04:18 Uhr alarmiert. Wir  wurden dabei zu einem PKW Brand im Betriebsgebiet Judenau gerufen. Als wir eintrafen entpuppte sich dieser Brand als  Brand einer Lagerhalle. Wir begannen sofort unter Einsatz von schwerem Atemschutz den Brand zu bekämpfen. Zusätzlich wurde die Drehleiter der FF Tulln Stadt angefordert. Der Brand hatte sich bereits bis unters Dach ausgebreitet. Nach einem umfassenden Löschangriff konnte das Feuer zunächst eingedämmt werden. Dann begannen die Nachlöscharbeiten, bei der auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam. So konnte man die Glutnester rasch orten. Eine Wand der Halle musste ebenfalls geöffnet werden um die letzten Glutnester zu erreichen. Um 0915 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte wieder abrücken. Der Brand ist vermutlich in einem Müllbehälter ausbegrochen, der neben der Halle stand.

Die Feuerwehr war mit 52 Frauen und Männern und zehn Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

  • FF Judenau
  • FF Baumgarten
  • FF Freundorf
  • FF Tulln Stadt
  • Polizei Sieghartskirchen
  • Rotes Kreuz

             

         


25.8.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 25.8. wurden wir am Vormittag zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert. Kurz nach dem Eintreffen konnten wir jedoch feststellen, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


24.7.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 24. Juli kam es im Schloss Judenau zu einem TUS-Alarm, jedoch konnten wir feststellen, dass keine Hilfe benötigt wird und rückten rasch wieder ins Feuerwehrhaus ein. 


6.7.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 6.7.2017 kam es um ca. 17.30 Uhr zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, konnte rasch festgestellt werden, dass der Melder durch Kochen ausgelöst wurden und die Feuerwehr konnte wieder einrücken.


12.6.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 12.6.2017 rückten wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau aus. Beim Eintreffen konnten wir jedoch feststellen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


31.5.2017

Unwettereinsatz

Am 31.5.2017 kam es auf Grund der schweren Gewitterfront im Bezirk Tulln, zu zahlreichen Unwettereinsätzen. Im Bezirk Tulln waren rund 30 Feuerwehren mit 450 Mann im Einsatz.

Die FF Judenau unterstützte mit 15 Mann ca. 4 Stunden die FF Hasendorf und FF Michelndorf beim Auspumpen von Kellern und lieferte Sandsäcke.


15.5.2017

Unwettereinsatz

Um 12.46 wurden wir zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Auf der B19 Richtung Neulengbach wurde, der durch den starken Regen verursachte, Schlamm von der Straße gewaschen. Anschließend wurde die FF Dietersdorf bei der Reinigung in der Ortschaft Gollarn unterstützt. Um 16.45 konnten die Kameraden der FF Judenau wieder einrücken.

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau
  • FF Dietersdorf
  • FF Sieghartskirchen
  • FF Plankenberg
  • FF Rappoltenkirchen

         

        

 

31.3.2017

T2 Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am Freitag den 31.03. um 17:18 wurde die FF Judenau zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L 2090 (Bahnbegleitstrasse) KM 5,6 alarmiert. Zwei PKW waren im Kreuzungsbereich mit der L 123 kollidiert und der Lenker aus Judenau war in seinem Fahzeug eingeschlossen. Nach Rücksprache mit dem Team des NEF vom RK Tulln wurde mittels hydraulischem Rettungssatz die Fahrertür des Opel Corsa geöffnet. Der Lenker konnte danach ins Landesklinikum Tulln gebracht werden. Die Lenkerin des zweiten PKW, einem Volvo, wurde ebenfalls mit Verletzungen ins LKH Tulln gebracht. Die ebenfalls alarmierten Kameraden der FF Tulln konnten in Bereitschaft bleiben und nach kurzer Zeit wieder einrücken. Nach der Unfallaufnahme durch die PI Sieghartskirchen wurden die beiden PKW von der Fahrbahn verbracht und die Verkehrsfläche gereinigt.

Eingesetzt waren:

  • FF Judenau, 19 Mitglieder, LFA-B, TLFA 4000, VF, MTF
  • FF Tulln Stadt, VRF, TLF 4000 
  • RK Tulln, NEF, 2 RTW
  • PI Sieghartskirchen, PI Tulln


28.3.2017

Fahrzeugbergung - Kreuzung An der Tulln

Um 14:21 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung mitten in der Ortschaft alarmiert. Bei der Kreuzung An der Tulln/Bahnhofstraße kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Zum Glück blieben alle Beteiligten unverletzt. Beide Fahrzeuge wurde mittels Abschleppachse an einem sicheren Platz abgestellt.


26.3.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am Sonntag zu Mittag, kurz nach dem Einrücken von der Unterabschnittsübung, wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert.

WIr stellten fest, dass es sich um einen Täuschungalarm handelte.


12.3.2017

Fahrzeugbergung L118

Am Samstag 12.3.2017, kurz nach Mitternacht, wurden wir zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Der Fahrzeuglenker ist vom Fahrbahnrand abgekommen und beim Ortschild im Straßengraben gelandet. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde geborgen und an einem sicheren Platz abgestellt. Die FF-Judenau war mit 11 Mann im Einsatz.

            

            


23.01.2017

Wasserschaden in der Veilchengasse

Durch einen Rohrbruch war es in einem Wohnhaus zu einem massiven Wasseraustritt gekommen. Wir unterstützen den Hausbesitzer bei den Auspumparbeiten und beim Ausräumen der Möbel. Weiters wurde die Wohnzimmerdecke des Hauses mit Stehern gepölzt, da diese einzustürzen drohte.

Es waren 6 Mann mit 2 Fahrzeugen rund 2 Stunden im Einsatz.


4.1.2017

Sturmschaden Wienerwaldstraße

Am 4.1. wurden wir um 11.46 zu einem Sturmschaden in die Wienerwaldstraße gerufen. Bei einem im Umbau befindlichen Gebäude drohte, auf Grund des starken Sturmes, ein Gerüst umzustürzen. Mit Untersützung der Leiter Tulln Stadt konnten die Sicherungsmaßnahmen gemeinsam durchgeführt werden. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten die 7 Kameraden der FF Judenau und die 2 Mitglieder der FF Tulln Stadt den Einsatz beenden.


20.11.2016

Motorradbergung L2090

Um 15:02 wurden wir zu einer Motorradbergung auf die L 2090 alarmiert mit dem Text: Lenker und Motorrad im Teich, RDK benötigt Unterstützung. Unverzüglich rückten das LFB-A und VF zur Unfallstelle aus und unterstützten das Rote Kreuz und die Polizei bei den Arbeiten um den Lenker schonend ins LKH Tulln zu bringen. Im Anschluss wurde das Motorrad mit dem VF an einen sicheren Abstellplatz gebracht und wir konnten nach rund einer Stunde wieder ins FF Haus einrücken.

   

      

       

 

16.11.2016

Fahrzeugbergung B19

Am 16.11.2016 kam ein Lenker im Morgenverkehr auf der B19 von der Straße ab rutschte in den Straßengraben. Die FF Judenau hat das beschädigte Fahrzeug geborgen und an einer sicheren Stelle abgestellt.

        


9.11.2016

Am 09.11. um 08:06 Uhr wurden wir von Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der B19 Km 18,8 alarmiert. Ein Lenkerin aus der Gemeinde Sieghartskirchen hatte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist im Morgenverkehr gegen die Leitschienen der B19 gekracht. Am Fahrzeug enstand ein erheblicher Sachschaden und Betriebsmittel flossen aus. Mitarbeiter der Strassenmeisterei Atzenbrugg waren bei unserem Eintreffen schon vor Ort und sicherten die Unfallstelle ab. Wir entfernten den PKW von der Fahrbahn und machten so die Bundestraße wieder für den Verkehr frei. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.

Im EInsatz:

  • FF Judenau: 6 Mitgliedern, LFB, TLF, Abschleppachse
  • Straßenmeisterei Atzenbrugg


6.10.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 12:19 wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Der Brandmelder in der Küche wurde auf Grund von Wasserdampf ausgelöst.


27.9.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 11:19 wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Enstandener Wasserdampf hat den Brandmelder in der Küche ausgelöst.

Im Einsatz: TLF, 5 Mann


15.9.2016

Technische Hilfeleistung

 bei tragischem Verkehrsunfall

Wir wurden am Donnerstag, den 15.9. um 23:13 zur Unterstützung des RK Tulln auf die L 123 km 3,5 alarmiert. Eine Fußgängerin war von einem PKW auf Höhe Henzing erfasst und getötet worden. Nachdem der Einsatz im Einsatzgebiet der FF Dietersdorf lag, führten wir die Ausleuchtungsarbeiten nach Rücksprache mit dem Kdt. Markus Kellner an der Einsatztstelle durch. Weiters wurde der Bestatter bei der Bergung der Leiche unterstützt. Nach rund einer Stunde konnten wir nach diesem sehr belastenden Einsatz wieder ins FF Haus einrücken.


18.8.2016

TUS-Alarm Schloß Judenau

Um ca. 16 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Nach den Eintreffen konnten wir feststellen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


10.8.2016

Fahrzeugbergung B19

Am 10.8.2016 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Eine Lenkerin kam aus ungeklärter Ursache mit ihrem PKW von der Straße ab.

Die Frau blieb zum Glück unverletzt und wir stellten das Fahrzeug an einem sichern Platz ab.

 


14.7.2016

Text: Florian Öllerer

 Fahrzeugüberschlag im Morgenverkehr 
 Auto kam am Dach zum liegen, Lenker zum Glück unverletzt

Im Morgenverkehr des 14.07. kam es auf der B19 kurz vor dem Kreisverkehr beim Tullnerfelder Bahnhof zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker aus dem Bezirk Baden blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Aus unbekannter Ursache verlor der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug krachte auf der Gegenfahrbahn gegen die Leitplanke, schlitterte quer über die Straße zurück, krachte gegen einen Erdwall und Überschlug sich. Das beschädigte Fahrzeug kam im Straßengraben auf dem Dach zu liegen. Wie durch ein Wunder stieß das Auto trotz des Morgenverkehr mit keinem weiteren Fahrzeug zusammen.

Nachfolgende Lenker hielten an und leisteten den Fahrer erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte ab.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettung wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen. Für die Bergung des Fahrzeuges musste die B19 für den Verkehr gesperrt werden. Nach dem die FF Judenau das Fahrzeug aus dem Straßengraben geborgen hatte wurde es gesichert abgestellt.

     

 Hier Klicken für den Beitrag und weitere Fotos.


5.7.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 19:47  wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Es handete sich um einen Täuschungsalarm.


2.7.2016

Türöffnung

Am Samstag den 2. Juli 2016 wurden wir gegen 15:00 Uhr von einer Bewohnerin der Setzfeldgasse um Hilfe gebeten, da diese sich aus ihrer Wohnung ausgesperrt hatte. Gemeinsam mit dem Schlüsseldienst war es uns nicht möglich die Türe zu öffnen ohne größeren Schaden anzurichten. Wir verschafften der Bewohnerin schließlich durch ein Fenster Zugang zu ihrer Wohnung. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

Im Einsatz waren: TLFA 4000, 3 Mann  


1.7.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 1.7.2016 kam es zu einem TUS Alarm im Schloss Judenau. Ein Mitarbeiter hatte im Bereich des Speisesaales Wärmegeräte vergessen auszuschalten. Diese überhitzten und die Brandmeldeanlage schlug Gott sei Dank Alarm. Bei unserem Eintreffen kühlten wir die Wärmegeräte, lüfteten den  kleinen Speisesaal und konnten nach rund 30 Minuten wieder ins FF-Haus einrücken.


Im Einsatz: TLFA 4000, 5 Mann


18.6.2016

Sturmschaden B19

Am 18.6. wurden wir vormittags alarmiert, da auf Grund des Windes ein Baum umgeknickt und auf die B19 gefallen ist. Die FF Judenau entfernte den Baum um eine sichere Weiterfahrt zu ermöglichen.


28.5.2016

Fahrzeugbergung Florianipark

Von Samstag auf Sonntag um ca. 00:45 wurde die FF Judenau zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Lenker ist aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und in einen Gartenzaun gefahren. Das Fahrzeug wurde geborgen und an einem sicheren Platz abgestellt.

    


26.5.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 26.5.2016 kam es zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Die Kameraden der FF-Judenau stellten nach dem Eintreffen fest, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen Täuschungsalarm handelte.


23.5.2016

Ölaustritt B19

Am 23.5.2016 wurden wir auf Grund eines Ölaustrittes alarmiert. Die FF Judenau hat die Ölspur gebunden und die Fahrbahn gereinigt.


17.5.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am Dienstag Abend um 20:31 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alamiert.

Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. 


25.4.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Montag Früh um 6:19 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert.

Es handelte sich um einen Täuschungsalarm.


24.4.2016

Fahrzeugbergung 

Am Sonntag dem 24.4.2016 wurden wir um 13:17 zu einer Fahrzeugbergung bei der Kreuzung An der Tulln/Bahnhofstraße gerufen. Die Insassen blieben zum Glück unverletzt und die Kameraden der Feuerwehr Judenau stellten das Fahrzeug mittels Abschleppachse an einem sicheren Platz ab. Weiters wurden die versorgenden Fahrzeugteile von der Straße entfernt und die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden. 

 

 

           

 

 

              


14.4.2016

Auspumparbeiten

Auf Grund eines technischen Defektes kam es in der Burgstallbergstraße zu einem Wasseraustritt in einem Keller. Die FF Judenau pumpe das Wasser mittels Unterwasserpumpe aus dem Keller und unterstützte die ältere Hausbesitzerin bei den Reinigungsarbeiten mittels Nasssauger.

Die Feuerwehr Judenau war mit 5 Mann 1,5 Stunden im Einsatz.

                         


20.3.2016

Türöffnung Florianipark

Am 20.3.2016 um 4:15 wurden wir zu einer Türöffnung alarmiert. Die Türe konnte jedoch bereits vor dem Eintreffen der Kameraden geöffnet werden.


21.2.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 21.2.2016 kam es um 19:30 zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Die Kameraden der FF-Judenau stellten nach dem Eintreffen fest, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen Täuschungsalarm handelte.


14.2.2016

Zimmerbrand in Baumgarten

Am 14.2.2016 wurden wir um 7:29 Uhr zu einem B2 nach Baumgarten alarmiert. In einem Einfamilienhaus kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Zimmerbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand größten Teils durch die Hausbesitzerin und ihren Schwiegersohn gelöscht worden. Wir unterstützen die FF Baumgarten bei den Nachlöscharbeiten und stellten einen Atemschutztrupp. Anschließend wurde das Haus mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit und mit unserer Wärmebildkamera auf Glutnester durchsucht.

16 Mitglieder der Feuerwehr Judenau rückten mit dem TLF, LFB-A und dem MTF aus.

Im Einsatz waren:

  • FF-Judenau
  • FF-Baumgarten
  • FF-Freundorf
  • Rotes Kreuz
  • Polizei

     


1.12.2015

Brandeinsatz in Tulln

Am Dienstag den 01.Dez. wurde die Feuerwehr Judenau um 18:43 von der FF Tulln Stadt mit der Wärmebildkamera zur Unterstützung bei einem Brandeinsatz angefordert.  Ein Holzhaus in der Frauenhofnerstraße war in Brand geraten und zu Nachkontrolle der Löscharbeiten wurde eine Wärmebildkamera benötigt. (Das Gerät der FF Tulln befindet sich gerade in Reparatur)

Die FF Judenau war mit 1 Mitglied und dem MTF im Einsatz und konnte nach rund einer Stunde wieder einrücken.

 

    

                                                       Foto: FF Tulln Stadt

7.11.2015

Fahrzeugbergung Wienerwaldstraße

 

Am Samstag wurden wir zu einer Fahrzeugbergung in die Wienerwaldstraße alarmiert. Eine ältere Lenkerin aus Sieghartskirchen war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich die Reifen Ihres PKW so schwer beschädigt, dass sie ihre Fahrt nicht fortsetzen konnte. Die Unfallstelle wurde abgesichert und Verkehrswege frei gemacht.

Im Einsatz: FF Judenau LFA-B, Abschleppachse, 6 Mitglieder


20.10.2015

Brandeinsatz (B4) in Kracking

 
Text: BFKDO Tulln

Bei einem Brand in Kracking (Gem. Sieghartskirchen) stand gestern Dienstag am späten Abend ein Schuppen im Vollbrand. Als die Feuerwehr eintraf schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Ein umfassender Löschangriff mit schwerem Atemschutz war die Folge.

Weiterlesen...


14.10.2015

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 14.10. wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte rasch festgestellt werden, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.