6.4.2018

Wohnhausbrand in Einsiedl

Zu einem Großbrand kam es Freitag am frühen Abend in Einsiedl (Bez. Tulln).
Aus noch ungeklärte Ursache geriet ein Gebäude in Brand. Da die Bewohner
nicht daheim waren, konnte sich der Brand in dem abgelegenen Haus
ausbreiten, ehe er entdeckt wurde.

Die Feuerwehren der Umgebung wollten gerade zum Abschnittsfeuerwehrtag
aufbrechen, als die Sirenen heulten. Wie die Einsatzkräfte eintrafen, stand
ein Schuppen der direkt an das Haus angebaut war in Vollbrand. Der Brand hat
auch schon auf den Dachstuhl des Wohngebäudes übergegriffen.

Mit schweren Atemschutz ausgerüstet wurden sofort mehrere Rohre vorgenommen.
Da die nächste natürlich Wasserentnahmestelle (die große Tulln) 2,5 km
entfernt war, wurde zunächst von einem 500 Meter entfernten Hydranten eine
Wasserversorgung aufgebaut. Um den akuten Wassermangel zu beheben, wurde
auch noch ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet. Danach
wurde noch eine 2, 5 km lange Relaisleitung von der Großen Tulln her gelegt.
Erst jetzt konnte der Brand richtig bekämpft werden.

Schwierigkeiten brachten drei Gasflaschen, die geborgen werden mussten und
eine Fotovoltaik Anlage, wo die Batteriestation eine Gefahrenquelle
darstellte. Außerdem wurde bei den Nachlöscharbeiten Munition gefunden, die
der Polizei übergeben wurde.

Im Einsatz standen zehn Feuerwehren mit 150 Frauen und Männern.

 




4.4.2018

Falscher Brandalarm 

Am Abend des 4.April wurden die Feuerwehren Dietersdorf, Sieghartskirchen, Plankenberg und Judenau zu einem Dachstuhlbrand - B3 nach Dietersdorf, Lindenhöhe alarmiert. Kurz vor dem Eintreffen am Einsatzort wurde von der FF Dietersdorf per Funk gemeldet, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte und daher kein Einsatz mehr erforderlich war.

  • FF Judenau - HLF3, LFBA, MTF, 22 Mitglieder
  • FF Dietersdorf
  • FF Plankenberg
  • FF Sieghartskirchen

 


29.3.2018

Um 21:31 Uhr wurden wir mittels Sirenen und Pager zu einem Kleinbrand im Gewerbepark Judenau gerufen. Wir konnten schon von Weitem die Flammen sehen, sodass sich bereits ein Atemschutztrupp ausrüstete. Nach der Erkundung konnte ein Abfallcontainer als Brandherd ausfindig gemacht werden. Die Flammen konnten rasch mittels Schaum niedergeschlagen werden um somit ein Ausbreiten auf die daneben liegende Halle verhindert werden. Anschließend wurde der Container mittels Schaum geflutet damit kein neuer Brand entstehen konnte. Nach rund 2 Stunden konnten die 51 Kameraden/innen wieder einrücken. 

  • FF Judenau - HLF 3, LFB, VFA mit 20 Kameraden/innen
  • FF Baumgarten - mit 13 Kameraden
  • FF Freundorf - mit 18 Kameraden
  • Polizei - 1 Streife

                   

 


22.3.2018

Ölspur nach Verkehrsunfall

Am Donnerstag Nachmittag wurden wir zu einer Ölspurbeseitigung auf der L2090 gerufen. Beim Eintreffen am Einsatzort stellten wir fest das dieser bereits in einem anderen Einsatzgebiet liegt. Nach Absprache mit der örtlich zuständigen Feuerwehr übernahmen wir den Einsatz trotzdem da lediglich einige Wrackteile beseitigt werden mussten und ausgetretene Betriebsstoffe abgebunden wurden. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.


20.3.2018

Brand in Kompostanlage

In den frühen Morgenstunden brach in der Kompostanalge Pixendorf ein Brand aus. Nachdem die FF Michelhausen eingetroffen ist, stellte sie fest das ein Komposthaufen mit Schnitt- und Sträuchergehölz in Flammen geriet. Um ein Übergreifen auf einen Angrenzenden Holzhaufen zu vermeiden wurde unsere Wehr Nachalamiert. Schon bei der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit Schweren Atemschutz aus da die Rauchentwicklung zu stark war. Da sich der Brand im inneren des Haufens befand, wurden 2 Radlader der Betroffenen Firma zu Hilfe gezogen. Durch den gemeinsamen Löscheinsatz der Wehren und der Beimengung von Schaummittel konnte der Brand ohne übergreifen gelöscht werden. Nach rund 2 1/2 Stunden konnte Brandaus gegeben werden. 

VIDEO --> https://www.youtube.com/watch?v=HateJq9ctlU

  • FF Judenau
  • FF Michelhausen
  • FF Heiligeneich

 

 

 

 


17.3.2018

Schadstoffeinsatz in Baumgarten

Am Samstag den 17.3. wurden wir zu einem Schadstoffeinsatz nach Baumgarten alarmiert. In der Römerstraße nahmen Bewohner mehrerer Wohnungen einer Wohnhausanlage Benzingeruch war. Die betroffenen Wohnungen wurden gemeinsam mit der FF Baumgarten erkundet und schließlich der Notdienst der EVN verständigt, da diese Betreiber der Heizungsanlage sind. Die EVN übernahm den Einsatz und nach rund 2 Stunden konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.

  • FF Baumgarten, MTF mit 9 Mitglieder
  • FF Judenau, HLFA 3 mit 6 Mitglieder
  • EVN Notdienst

07.02.2018 

PKW gegen LKW

Aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse rutschte ein PKW von der L123 in die L2090 und kollidierte dort mit einem ungarischen LKW. Die Insassen des PKW, eine Dame mit ihren 3 Kindern kamen bis auf ein Mädchen mit dem Schrecken davon. Ein Kind wurde vom RK Tulln ins Universitätsklinikum Tulln gebracht. Wir reinigten die Fahrbahn und brachten den fahruntüchtigen PKW an einem gesicherten Abstellplatz. Nach rund 1 Stunde konnten wir wieder Einrücken. 

  • FF Judenau, HLF3 Abschleppachse 
  • Polizei Sieghartskirchen
  • RK Tulln

                                          


15.1.2018

Fahrzeugbergung im Kreuzungsbereich

Der Kreuzungsbereich L2090/L123 war der erste Einsatzort unseres HLF-3. Am Montag den 15.1.2018 wurden wir gegen 19 Uhr zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Nach Freigabe der Polizei wurden beiden Unfallfahrzeuge sicher abgestellt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

  • FF JUDENAU - HLF-3, MTF mit Abschleppachse
  • POLIZEI


12.12.2017

Schwelbrand in Pixendorf

In den frühen Morgenstunden wurde unsere Wehr zur Unterstützung der FF Michelhausen gerufen. Ein Komposthaufen fing durch Selbstentzündung im Inneren Feuer. Unsere Kameraden löschten unter Atemschutz die Glutnester und halfen bei der Wasserversorgung. Da wir aber an diesem Tag unser neues HLF-3 abholen mussten, wurden wir durch die FF Michelndorf abgelöst und konnten nach rund 3 Stunden ins FF Haus einrücken.

  • FF Judenau, 3 Fahrzeuge
  • FF Michelhausen
  • FF Heiligeneich
  • FF Michelndorf

 


11.12.2017

Brandverdacht im Johannesweg 

Um 21:24 Uhr wurde unsere Wehr zu einem Brandverdacht gerufen. Die Bewohnerin des Hauses stellte einen Brandgeruch im Gebäude fest und wählte deswegen den Notruf 122. Als die Kameraden/innen eintrafen, stellten sie rasch fest das der Rauchfang des frisch beheizten Ofens nicht richtig abzog und Flammen aus dem Ofen schossen. Nach einer kurzen Kontrolle des Rauchabzuges konnte die Feuerwehr Entwarnung geben und wieder einrücken. 

 


28.10.2017

PKW gegen Schild

Eine Privatperson informierte am 28.11. um 20:00 Uhr die Kameraden welche sich gerade im FF Haus bei einer Übung aufhielten, von einem VU zwischen Judenau und Henzing. Ein PKW-Lenker aus Tulln hatte in einer Kurve die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und ist gegen ein Verkehrszeichen geprallt, welches sich in die Motorhaube festbohrte. Die Stange wurde mittels Hydraulischem Rettungsgerät abgetrennt und das Fahrzeug an einen gesicherten Platz abgestellt. Während den Arbeiten musste eine Fahrspur der L123 gesperrt werden. Nach rund einer Stunde konnte wieder ins FF Haus eingerückt werden.

 

  • FF Judenau, 9 Mitglieder - 2 Fahrzeuge
  • Polizei eine Streife


17.10.2017

Brennende E-LOK

Kurz vor dem Bahnhof Tullnerfeld begann am Nachmittag des 17.Oktobers  die E-Lok eines Güterzuges zu brennen. Der Lokführer hielt den Zug sofort außerhalb des Bahnhofes an und setzte einen Notruf ab. Durch die Alarmzentrale wurden aufgrund der Örtlichkeit mit dem Bahnhof und der HL-Strecke mehrere Feuerwehren alarmiert. Des weiteren wurden der Einsatzleiter der ÖBB sowie die Rettung und die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Feuerwehren musste zu Beginn die genau Position des Zuges, sowie die beste Zugangsmöglichkeit für die Einsatzkräfte gefunden werden. Nach dem der Zug lokalisiert war, gingen die Feuerwehrkräfte in Stellung, bauten eine Einsatzleitung auf, mussten jedoch die Freigabe der ÖBB abwarten. Durch die ÖBB muss in einem Notfall im Gleisbereich erst die Strecke gesperrt werden und die Hochspannungsleitung abgeschaltet werden. Während der Wartezeit konnte festgestellt werden, dass keine offenen Flammen am Zug zu sehen sind. So konnten die ersten Feuerwehrkräfte bereits wieder einrücken. Nach der Freigabe Gleisanlage durch die Einsatzleiterin der ÖBB, konnten die Feuerwehrkräfte direkt zur Lokomotive. Ein Atemschutztrupp kontrollierte die E-LOK mittels Wärmebildkamera, konnte jedoch keinen Brand feststellen. Nachdem es für die Feuerwehr keine Tätigkeiten mehr gab konnten die Kräfte den Einsatz beenden und die Einsatzstelle wurde an die ÖBB übergeben. Durch die ÖBB wurde der Zug mittels einer Hilfs-Lok abgeschleppt.

  • FF Judenau
  • FF Michelhausen
  • FF Michelndorf
  • FF Rust
  • FF St.Andrä Wördern
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Einsatzleitung ÖBB

 


12.10.2017

PKW gegen Schulbus

Um 14:10 Uhr wurden wir mit dem Text "T2 Schulbus gegen PKW - Situation unklar" alarmiert. Da nicht bekannt war was wirklich geschehen ist, wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften alarmiert. Nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte die Lage schnell geklärt werden. Niemand war verletzt und die Situation stellte sich als weitaus "harmloser" da als wir annahmen. Somit konnten die nachrückenden Einsatzkräfte, unter anderem auch ein Notarzthubschrauber, wieder einrücken. Als die Polizei mit der Bestandsaufnahme fertig war, konnten wir die Unfallfahrzeuge beseitigen. Um ca. 15:10 Uhr konnten unsere Kameraden wieder einrücken. 

  • FF Judenau 15 Mitglieder, 2 Fahrzeuge
  • FF Baumgarten 8 Mitglieder, 2 Fahrzeuge
  • Polizei 2 Streifen
  • Rotes Kreuz 1 NEF, 1 RTW (Bezirksalarm wurde ausgelöst, 1 NEF und 2 NAH waren auch vor Ort bzw. in der Luft)

 

 


7.9.2017

Brandeinsatz 

In Judenau kam es heute in den frühen Morgenstunden zu einem Brand einer Lagerhalle. Die Einsatzkräfte wurden um 04:18 Uhr alarmiert. Wir  wurden dabei zu einem PKW Brand im Betriebsgebiet Judenau gerufen. Als wir eintrafen entpuppte sich dieser Brand als  Brand einer Lagerhalle. Wir begannen sofort unter Einsatz von schwerem Atemschutz den Brand zu bekämpfen. Zusätzlich wurde die Drehleiter der FF Tulln Stadt angefordert. Der Brand hatte sich bereits bis unters Dach ausgebreitet. Nach einem umfassenden Löschangriff konnte das Feuer zunächst eingedämmt werden. Dann begannen die Nachlöscharbeiten, bei der auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz kam. So konnte man die Glutnester rasch orten. Eine Wand der Halle musste ebenfalls geöffnet werden um die letzten Glutnester zu erreichen. Um 0915 Uhr konnten die letzten Einsatzkräfte wieder abrücken. Der Brand ist vermutlich in einem Müllbehälter ausbegrochen, der neben der Halle stand.

Die Feuerwehr war mit 52 Frauen und Männern und zehn Einsatzfahrzeugen im Einsatz.

  • FF Judenau
  • FF Baumgarten
  • FF Freundorf
  • FF Tulln Stadt
  • Polizei Sieghartskirchen
  • Rotes Kreuz

             

         


25.8.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 25.8. wurden wir am Vormittag zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert. Kurz nach dem Eintreffen konnten wir jedoch feststellen, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


24.7.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 24. Juli kam es im Schloss Judenau zu einem TUS-Alarm, jedoch konnten wir feststellen, dass keine Hilfe benötigt wird und rückten rasch wieder ins Feuerwehrhaus ein. 


6.7.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 6.7.2017 kam es um ca. 17.30 Uhr zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte, konnte rasch festgestellt werden, dass der Melder durch Kochen ausgelöst wurden und die Feuerwehr konnte wieder einrücken.


12.6.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 12.6.2017 rückten wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau aus. Beim Eintreffen konnten wir jedoch feststellen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


31.5.2017

Unwettereinsatz

Am 31.5.2017 kam es auf Grund der schweren Gewitterfront im Bezirk Tulln, zu zahlreichen Unwettereinsätzen. Im Bezirk Tulln waren rund 30 Feuerwehren mit 450 Mann im Einsatz.

Die FF Judenau unterstützte mit 15 Mann ca. 4 Stunden die FF Hasendorf und FF Michelndorf beim Auspumpen von Kellern und lieferte Sandsäcke.


15.5.2017

Unwettereinsatz

Um 12.46 wurden wir zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Auf der B19 Richtung Neulengbach wurde, der durch den starken Regen verursachte, Schlamm von der Straße gewaschen. Anschließend wurde die FF Dietersdorf bei der Reinigung in der Ortschaft Gollarn unterstützt. Um 16.45 konnten die Kameraden der FF Judenau wieder einrücken.

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau
  • FF Dietersdorf
  • FF Sieghartskirchen
  • FF Plankenberg
  • FF Rappoltenkirchen

         

        

 

31.3.2017

T2 Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am Freitag den 31.03. um 17:18 wurde die FF Judenau zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die L 2090 (Bahnbegleitstrasse) KM 5,6 alarmiert. Zwei PKW waren im Kreuzungsbereich mit der L 123 kollidiert und der Lenker aus Judenau war in seinem Fahzeug eingeschlossen. Nach Rücksprache mit dem Team des NEF vom RK Tulln wurde mittels hydraulischem Rettungssatz die Fahrertür des Opel Corsa geöffnet. Der Lenker konnte danach ins Landesklinikum Tulln gebracht werden. Die Lenkerin des zweiten PKW, einem Volvo, wurde ebenfalls mit Verletzungen ins LKH Tulln gebracht. Die ebenfalls alarmierten Kameraden der FF Tulln konnten in Bereitschaft bleiben und nach kurzer Zeit wieder einrücken. Nach der Unfallaufnahme durch die PI Sieghartskirchen wurden die beiden PKW von der Fahrbahn verbracht und die Verkehrsfläche gereinigt.

Eingesetzt waren:

  • FF Judenau, 19 Mitglieder, LFA-B, TLFA 4000, VF, MTF
  • FF Tulln Stadt, VRF, TLF 4000 
  • RK Tulln, NEF, 2 RTW
  • PI Sieghartskirchen, PI Tulln


28.3.2017

Fahrzeugbergung - Kreuzung An der Tulln

Um 14:21 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung mitten in der Ortschaft alarmiert. Bei der Kreuzung An der Tulln/Bahnhofstraße kam es zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Zum Glück blieben alle Beteiligten unverletzt. Beide Fahrzeuge wurde mittels Abschleppachse an einem sicheren Platz abgestellt.


26.3.2017

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am Sonntag zu Mittag, kurz nach dem Einrücken von der Unterabschnittsübung, wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert.

WIr stellten fest, dass es sich um einen Täuschungalarm handelte.


12.3.2017

Fahrzeugbergung L118

Am Samstag 12.3.2017, kurz nach Mitternacht, wurden wir zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Der Fahrzeuglenker ist vom Fahrbahnrand abgekommen und beim Ortschild im Straßengraben gelandet. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde geborgen und an einem sicheren Platz abgestellt. Die FF-Judenau war mit 11 Mann im Einsatz.

            

            


23.01.2017

Wasserschaden in der Veilchengasse

Durch einen Rohrbruch war es in einem Wohnhaus zu einem massiven Wasseraustritt gekommen. Wir unterstützen den Hausbesitzer bei den Auspumparbeiten und beim Ausräumen der Möbel. Weiters wurde die Wohnzimmerdecke des Hauses mit Stehern gepölzt, da diese einzustürzen drohte.

Es waren 6 Mann mit 2 Fahrzeugen rund 2 Stunden im Einsatz.


4.1.2017

Sturmschaden Wienerwaldstraße

Am 4.1. wurden wir um 11.46 zu einem Sturmschaden in die Wienerwaldstraße gerufen. Bei einem im Umbau befindlichen Gebäude drohte, auf Grund des starken Sturmes, ein Gerüst umzustürzen. Mit Untersützung der Leiter Tulln Stadt konnten die Sicherungsmaßnahmen gemeinsam durchgeführt werden. Nach ca. 1 1/2 Stunden konnten die 7 Kameraden der FF Judenau und die 2 Mitglieder der FF Tulln Stadt den Einsatz beenden.


20.11.2016

Motorradbergung L2090

Um 15:02 wurden wir zu einer Motorradbergung auf die L 2090 alarmiert mit dem Text: Lenker und Motorrad im Teich, RDK benötigt Unterstützung. Unverzüglich rückten das LFB-A und VF zur Unfallstelle aus und unterstützten das Rote Kreuz und die Polizei bei den Arbeiten um den Lenker schonend ins LKH Tulln zu bringen. Im Anschluss wurde das Motorrad mit dem VF an einen sicheren Abstellplatz gebracht und wir konnten nach rund einer Stunde wieder ins FF Haus einrücken.

   

      

       

 

16.11.2016

Fahrzeugbergung B19

Am 16.11.2016 kam ein Lenker im Morgenverkehr auf der B19 von der Straße ab rutschte in den Straßengraben. Die FF Judenau hat das beschädigte Fahrzeug geborgen und an einer sicheren Stelle abgestellt.

        


9.11.2016

Am 09.11. um 08:06 Uhr wurden wir von Florian NÖ zu einer Fahrzeugbergung auf der B19 Km 18,8 alarmiert. Ein Lenkerin aus der Gemeinde Sieghartskirchen hatte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist im Morgenverkehr gegen die Leitschienen der B19 gekracht. Am Fahrzeug enstand ein erheblicher Sachschaden und Betriebsmittel flossen aus. Mitarbeiter der Strassenmeisterei Atzenbrugg waren bei unserem Eintreffen schon vor Ort und sicherten die Unfallstelle ab. Wir entfernten den PKW von der Fahrbahn und machten so die Bundestraße wieder für den Verkehr frei. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder ins FF Haus einrücken.

Im EInsatz:

  • FF Judenau: 6 Mitgliedern, LFB, TLF, Abschleppachse
  • Straßenmeisterei Atzenbrugg


6.10.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 12:19 wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Der Brandmelder in der Küche wurde auf Grund von Wasserdampf ausgelöst.


27.9.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 11:19 wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Enstandener Wasserdampf hat den Brandmelder in der Küche ausgelöst.

Im Einsatz: TLF, 5 Mann


15.9.2016

Technische Hilfeleistung

 bei tragischem Verkehrsunfall

Wir wurden am Donnerstag, den 15.9. um 23:13 zur Unterstützung des RK Tulln auf die L 123 km 3,5 alarmiert. Eine Fußgängerin war von einem PKW auf Höhe Henzing erfasst und getötet worden. Nachdem der Einsatz im Einsatzgebiet der FF Dietersdorf lag, führten wir die Ausleuchtungsarbeiten nach Rücksprache mit dem Kdt. Markus Kellner an der Einsatztstelle durch. Weiters wurde der Bestatter bei der Bergung der Leiche unterstützt. Nach rund einer Stunde konnten wir nach diesem sehr belastenden Einsatz wieder ins FF Haus einrücken.


18.8.2016

TUS-Alarm Schloß Judenau

Um ca. 16 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Nach den Eintreffen konnten wir feststellen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


10.8.2016

Fahrzeugbergung B19

Am 10.8.2016 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Eine Lenkerin kam aus ungeklärter Ursache mit ihrem PKW von der Straße ab.

Die Frau blieb zum Glück unverletzt und wir stellten das Fahrzeug an einem sichern Platz ab.

 


14.7.2016

Text: Florian Öllerer

 Fahrzeugüberschlag im Morgenverkehr 
 Auto kam am Dach zum liegen, Lenker zum Glück unverletzt

Im Morgenverkehr des 14.07. kam es auf der B19 kurz vor dem Kreisverkehr beim Tullnerfelder Bahnhof zu einem Verkehrsunfall. Der Lenker aus dem Bezirk Baden blieb unverletzt und konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Aus unbekannter Ursache verlor der Lenker die Kontrolle über das Fahrzeug krachte auf der Gegenfahrbahn gegen die Leitplanke, schlitterte quer über die Straße zurück, krachte gegen einen Erdwall und Überschlug sich. Das beschädigte Fahrzeug kam im Straßengraben auf dem Dach zu liegen. Wie durch ein Wunder stieß das Auto trotz des Morgenverkehr mit keinem weiteren Fahrzeug zusammen.

Nachfolgende Lenker hielten an und leisteten den Fahrer erste Hilfe und sicherten die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte ab.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettung wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt und mittels Seilwinde aus dem Graben gezogen. Für die Bergung des Fahrzeuges musste die B19 für den Verkehr gesperrt werden. Nach dem die FF Judenau das Fahrzeug aus dem Straßengraben geborgen hatte wurde es gesichert abgestellt.

     

 Hier Klicken für den Beitrag und weitere Fotos.


5.7.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 19:47  wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Es handete sich um einen Täuschungsalarm.


2.7.2016

Türöffnung

Am Samstag den 2. Juli 2016 wurden wir gegen 15:00 Uhr von einer Bewohnerin der Setzfeldgasse um Hilfe gebeten, da diese sich aus ihrer Wohnung ausgesperrt hatte. Gemeinsam mit dem Schlüsseldienst war es uns nicht möglich die Türe zu öffnen ohne größeren Schaden anzurichten. Wir verschafften der Bewohnerin schließlich durch ein Fenster Zugang zu ihrer Wohnung. Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

Im Einsatz waren: TLFA 4000, 3 Mann  


1.7.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 1.7.2016 kam es zu einem TUS Alarm im Schloss Judenau. Ein Mitarbeiter hatte im Bereich des Speisesaales Wärmegeräte vergessen auszuschalten. Diese überhitzten und die Brandmeldeanlage schlug Gott sei Dank Alarm. Bei unserem Eintreffen kühlten wir die Wärmegeräte, lüfteten den  kleinen Speisesaal und konnten nach rund 30 Minuten wieder ins FF-Haus einrücken.


Im Einsatz: TLFA 4000, 5 Mann


18.6.2016

Sturmschaden B19

Am 18.6. wurden wir vormittags alarmiert, da auf Grund des Windes ein Baum umgeknickt und auf die B19 gefallen ist. Die FF Judenau entfernte den Baum um eine sichere Weiterfahrt zu ermöglichen.


28.5.2016

Fahrzeugbergung Florianipark

Von Samstag auf Sonntag um ca. 00:45 wurde die FF Judenau zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Ein Lenker ist aus unbekannter Ursache von der Straße abgekommen und in einen Gartenzaun gefahren. Das Fahrzeug wurde geborgen und an einem sicheren Platz abgestellt.

    


26.5.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 26.5.2016 kam es zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Die Kameraden der FF-Judenau stellten nach dem Eintreffen fest, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen Täuschungsalarm handelte.


23.5.2016

Ölaustritt B19

Am 23.5.2016 wurden wir auf Grund eines Ölaustrittes alarmiert. Die FF Judenau hat die Ölspur gebunden und die Fahrbahn gereinigt.


17.5.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am Dienstag Abend um 20:31 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alamiert.

Hierbei handelte es sich um einen Fehlalarm. 


25.4.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Montag Früh um 6:19 Uhr wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert.

Es handelte sich um einen Täuschungsalarm.


24.4.2016

Fahrzeugbergung 

Am Sonntag dem 24.4.2016 wurden wir um 13:17 zu einer Fahrzeugbergung bei der Kreuzung An der Tulln/Bahnhofstraße gerufen. Die Insassen blieben zum Glück unverletzt und die Kameraden der Feuerwehr Judenau stellten das Fahrzeug mittels Abschleppachse an einem sicheren Platz ab. Weiters wurden die versorgenden Fahrzeugteile von der Straße entfernt und die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden. 

 

 

           

 

 

              


14.4.2016

Auspumparbeiten

Auf Grund eines technischen Defektes kam es in der Burgstallbergstraße zu einem Wasseraustritt in einem Keller. Die FF Judenau pumpe das Wasser mittels Unterwasserpumpe aus dem Keller und unterstützte die ältere Hausbesitzerin bei den Reinigungsarbeiten mittels Nasssauger.

Die Feuerwehr Judenau war mit 5 Mann 1,5 Stunden im Einsatz.

                         


20.3.2016

Türöffnung Florianipark

Am 20.3.2016 um 4:15 wurden wir zu einer Türöffnung alarmiert. Die Türe konnte jedoch bereits vor dem Eintreffen der Kameraden geöffnet werden.


21.2.2016

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 21.2.2016 kam es um 19:30 zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Die Kameraden der FF-Judenau stellten nach dem Eintreffen fest, dass es sich höchstwahrscheinlich um einen Täuschungsalarm handelte.


14.2.2016

Zimmerbrand in Baumgarten

Am 14.2.2016 wurden wir um 7:29 Uhr zu einem B2 nach Baumgarten alarmiert. In einem Einfamilienhaus kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Zimmerbrand. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Brand größten Teils durch die Hausbesitzerin und ihren Schwiegersohn gelöscht worden. Wir unterstützen die FF Baumgarten bei den Nachlöscharbeiten und stellten einen Atemschutztrupp. Anschließend wurde das Haus mittels Druckbelüfter vom Rauch befreit und mit unserer Wärmebildkamera auf Glutnester durchsucht.

16 Mitglieder der Feuerwehr Judenau rückten mit dem TLF, LFB-A und dem MTF aus.

Im Einsatz waren:

  • FF-Judenau
  • FF-Baumgarten
  • FF-Freundorf
  • Rotes Kreuz
  • Polizei

     


1.12.2015

Brandeinsatz in Tulln

Am Dienstag den 01.Dez. wurde die Feuerwehr Judenau um 18:43 von der FF Tulln Stadt mit der Wärmebildkamera zur Unterstützung bei einem Brandeinsatz angefordert.  Ein Holzhaus in der Frauenhofnerstraße war in Brand geraten und zu Nachkontrolle der Löscharbeiten wurde eine Wärmebildkamera benötigt. (Das Gerät der FF Tulln befindet sich gerade in Reparatur)

Die FF Judenau war mit 1 Mitglied und dem MTF im Einsatz und konnte nach rund einer Stunde wieder einrücken.

 

    

                                                       Foto: FF Tulln Stadt

7.11.2015

Fahrzeugbergung Wienerwaldstraße

 

Am Samstag wurden wir zu einer Fahrzeugbergung in die Wienerwaldstraße alarmiert. Eine ältere Lenkerin aus Sieghartskirchen war von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich die Reifen Ihres PKW so schwer beschädigt, dass sie ihre Fahrt nicht fortsetzen konnte. Die Unfallstelle wurde abgesichert und Verkehrswege frei gemacht.

Im Einsatz: FF Judenau LFA-B, Abschleppachse, 6 Mitglieder


20.10.2015

Brandeinsatz (B4) in Kracking

 
Text: BFKDO Tulln

Bei einem Brand in Kracking (Gem. Sieghartskirchen) stand gestern Dienstag am späten Abend ein Schuppen im Vollbrand. Als die Feuerwehr eintraf schlugen die Flammen bereits aus dem Dach. Ein umfassender Löschangriff mit schwerem Atemschutz war die Folge.

Weiterlesen...


14.10.2015

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 14.10. wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr konnte rasch festgestellt werden, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


27.9.2015

Fahrzeubergung

Am 27. September wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Lenker ist von der Straße abgekommen, aber blieb zum Glück unverletzt. Nach Anweisung der Polizei wurde das Fahrzeug geborgen.


14.08.2015

Vom FF Fest zum Einsatz

Am Freitag den 14.08.2015 wurden wir während unseres FF-Festes zu einem VU auf die B19 gerufen. Zwei PKW waren im Bereich der Abfahrt Lindtalstraße kollidiert. Die beiden Fahrzeuglenker wurden vom RK betreut und ins Universitätsklinikum Tulln eingeliefert. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden von der B19 entfernt und die ausgelaufen Betriebsmittel gebunden.

Nach rund 1 Stunde konnten die 9 Kameraden wieder ins FF-Haus einrücken und ihren Dienst beim FF-Fest wieder aufnehmen.

    • FF Judenau, 9 Mitglieder LFA-B, TLFA, MTF
    • Polizei: 1 Streife
    • RK Tulln: NEF, 2 RTW 


1.8.2015

Fahrzeugbergung L 2090

Am Samstag den 01.08.2015 wurden wir um 14:00 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die L 2090 Richtung Michelhausen alarmiert. Ein Kastenwagen einer Kühltechnikfirma war von der Fahrbahn abgekommen und im Bereich der Versickerungsbecken der HL-Bahn zum Stehen gekommen. Mittels Seiwinde wurde das Fahrzeug schonend geborgen und der Techniker konnte seine Fahrt fortsetzen.

  • FF Judenau: 9 Mitglieder, LFA-B, MTF
  • Polizei: 1 Streife

25.7.2015

Fahrzeugbergung Lindtalstraße

Am Samstag den 25.07 wurden wir während des Dorffestes des UTC Judenau zu einer Fahrzeugbergung in die Lindtalstraße gerufen. Eine junge Lenkerin aus Gollarn war mit einem Baumgartner kollidiert. Die Polizei hatte die Unfallstelle bereits abgesichert und so machten wir die Verkehrswege frei und banden die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel.

Nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken und wieder zum Dorffest zurückkehren.

  • FF Judenau: 10 Mitglieder, LFA-B, MTF, Abschleppachse

24.7.2015

Anhängerbergung Florianipark

Am Freitag den 24.07.2015 wurden wir zu einer Anhängerbergung beim Torbogen Richtung Schloßplatz alarmiert. Eine junge Lenkerin hatte mit einem strohbeladenen Hänger zurückgeschoben und dabei war der Hänger umgestürzt. Wir sicherten die Unfallstelle ab, richteten eine Umleitung ein und unterstützten den Landwirt beim Abladen, Aufstellen und Wiederbeladen des Anhängers. Zum Glück war bei diesem Unfall nichts passiert und nach rund einer Stunde konnte das Traktorgespann die Fahrt fortsetzen.

FF Judenau: 10 Mitglieder, LFA-B, MTF


21.07.2015

Flurbrand neben der B19

Am Dienstag den 21.07.2015 wurden wir um 11:41 von Florian St.Pölten zu einem Flurbrand neben der B19 Richtung Langenrohr alamiert. Ein abgeerntetes Getreidefeld war aus unbekannter Ursache auf einer Fläche von mehreren 1000 m² in Brand geraten. Gemeinsam mit der zur Unterstützung mitalarmierten FF Langenrohr, den beiden Tanklöschfahrzeugen  und einigen Feuerpatschen konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ein Landwirt aus Langenrohr grupperte rund um die Feuerstelle das Feld, damit ein neuerliches Aufflackern verhindert wurde. 

Wir konnten um 12:45 wieder ins FF Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Im Einsatz:

  • FF Judenau: 15 Mitglieder, TLFA 4000, LF-B, MTF
  • FF Langenrohr: 09 Mitglieder, TLFA 4000, KLF
  • Polizei: 2 Streifen 


 9.7.2015

Sturmschaden Wehrgasse

Von einem Anrainer der Wehrgasse wurden wir am 9.7. über einen umgestürzten Baum informiert.

Die FF Judenau sperrte die Straße und entfernte gemeinsam mit den Bauhof-Mitarbeitern den Baum.

Nach rund 30 Minuten konnte wieder eingerückt werden.

 


2.7.2015

Verkehrsunfall B19

Am 2.7.2015 um ca. 14 Uhr wurden wir auf Grund eines Verkehrsunfalles zwischen einem Fahrschule-LKW des Österr. Bundesheeres und einem PKW auf der B19, Auffahrt Judenau, zu einem T3 (technischer Einsatz mit mehreren eingeklemmten Personen) alarmiert.

Im PKW befanden sich eine 44-jährige Frau und ihre Tochter. Die Mutter musste mittels hydraulischer Bergeausrüstung aus dem Fahrzeug befreit werden. Beide wurden mit einem ÖAMTC-Rettungshubschrauber abtransportiert. Die gesamte Besatzung des LKW´s blieb unverletzt.

 

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau
  • FF Baumgarten
  • FF Dietersdorf
  • FF Tulln-Stadt
  • Rotes Kreuz Tulln
  • ÖAMTC Notarzthubschrauber
  • Polizei
  • Straßenmeisterei Atzenbrugg

 

   

                          


29.6.2015

Fahrzeugbergung L2090

Aus unerklärlicher Ursache kam heute Früh ein junger Mann mit seinem PKW von der Straße ab. Dieser überschlug sich und kam im Straßengraben zum Stehen. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde geborgen und an einem sicheren Platz abgestellt. 


26.6.2015

Ölaustritt Johannesweg

Am Freitag Vormittag wurden wir zu einem Ölaustritt im Johannesweg gerufen. Ein LKW hatte, auf Grund einer defekten Hydraulikleitung, Öl verloren. Die Straße wurde gereinigt und unsere Kameraden konnten wieder einrücken.


5.6.2015

Schadstoffeinsatz

Im Kreuzungsbereich der L118 mit der L123 hatte ein LKW größere Mengen Hydrauliköl verloren. Ein Anrainer hat die Feuerwehr verständigt, da das Öl eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer darstellte. Die FF Judenau sicherte die Kreuzung ab, band das ausgelaufene Hydrauliköl und verständigte die Straßenverwaltung. Im Einsatz waren 8 Feuerwehrmitglieder mit 2 Fahrzeugen.


4.6.2015

TUS-Alarm Schloss Judenau

Noch vor dem Fronleichnamsumzug um ca. 6:30 in der Früh wurden wir am 4.6. zu einen TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm.  


25.5.2015

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 25.5.2015 kam es in der Nacht zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau. Die Kameraden der FF-Judenau stellten nach dem Eintreffen fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.


17.5.2015

Motorradbergung L2090

Am 17.5.2015 wurden wir zu einer Motorradbergung auf L2090, in der Nähe vom Bahnhof Tullnerfeld, alarmiert. Beim unserem Eintreffen war der Lenker bereits vom Roten Kreuz abtransportiert worden. Das Motorrad, welches sich im Regenwasserbecken der HL-Bahn befand, wurde mittels Seilwinde geborgen und an einem sicheren Platz abgestellt. 


9.5.2015

Türöffnung

Am Samstag den 9. Mai wurden wir um 12:14 zu einer Türöffnung nach Zöfing in die Hauptstraße alarmiert. Eine ältere Dame war gestürzt und konnte der Tochter nicht mehr die Tür öffnen.

Wir stiegen in das Haus ein und öffneten dem Rettungsdienst die Eingangstür. Beim Abtransport der Patientin unterstützen wir das Team vom Roten Kreuz und konnten um 13:00 Uhr wieder ins FF-Haus einrücken.

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau:  8 Mann, 2 FZG
  • ÖRK Sieghartskirchen : 2 Mann, 1 RTW
  • Polizei Sieghartskirchen: 1 Streife

2.4.2015

Sturmschaden B19

Am 2.4.2015 wurden wir zu einen Sturmschaden auf der B19 alarmiert. 

Beim Eintreffen der Feuerwehr war der, auf die Fahrbahn gefallene, Baum bereits von der Straßenmeisterei entfernt.


3.3.2015 und 5.3.2015

TUS Alarm Schloss Judenau

Am 3.3., sowie am 5.3.2015 kam es im Schloss Judenau zu einem Täuschungsalarm. In beiden Fällen wurde der Alarm auf Grund von Bauarbeiten ausgelöst.


20.2.2015

Fahrzeugbergung Johannesweg

Freitag Abend um 20:02 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Eine junge Lenkerin kam am Johannesweg von der Staße ab. Mittels Seilwinde wurde das Fahrzeug von unseren Kameraden wieder auf die Fahrbahn zurück befördert. Zum Glück der Lenkerin, war der Pkw fast nicht beschädigt und somit fahrbereit. 


13.2.2014

Am Freitag, den 13. Februar, ist eine Pkw-Lenkerin aus Judenau auf einem Privatgrundstück stecken geblieben. Um 21:30 Uhr wurden wir telefonisch um Hilfe gebeten. 3 Kameraden rückten mit dem LFA-B aus und bargen den PKM mittels Seilwinde. Um 22:00 konnten sie wieder ins FF-Haus einrücken.

 


15.2.2015

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 15.2.2015 wurden wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert. Wir erfuhren jedoch gleich nach dem Eintreffen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte. Nachdem die Brandmeldeanlage wieder zurück gesetzt wurde, konnte die FF Judenau einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


30.1.2015

Verkehrsunfall L2016

Text: BFKDO Tulln

Gestern am Abend kam es zwischen Rust und Neusiedl zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Zwei PKW krachten frontal gegen einander und in einem Wagen gab es drei Verletzte. Im zweiten Auto blieb der Lenker fast unverletzt.

Als die erste Feuerwehr eintraf war bereits ein First Responder vom Roten Kreuz vor Ort und begann mit der medizinischen Versorgung. Der Beifahrer des Mazdas war eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach dem alle Patienten versorgt und abtransportiert waren, nahm die Polizei den Unfall auf. In weiterer Folge barg die Feuerwehr die drei Wracks und stellte diese sicher ab.

  • FF Langenschönbichl
  • FF Rust
  • FF Tulln Stadt
  • FF Asparn
  • FF Langenrohr
  • FF Zwentendorf
  • FF Judenau
  • Rotes Kreuz mit Notarzt und mehreren RTW´s
  • Polizei

 


30.1.2015

Auspumparbeiten Schloss Judenau

Am Freitag den 30. Jänner wurden wir vom Hausarbeiter des Schlosses Judenau um Unterstützung gebeten, da sich im Keller des Kapuzinerstöckels rund 50cm Wasser befanden. Mit Hilfe der Unterwasserpumpe des LFB-A  wurde der Keller ausgepumpt und anschließend mit dem Nasssauger trocken gelegt. 3 Mann waren rund eine Stunde im Einsatz und konnten um 10:30 wieder ins FF-Haus einrücken.

eingsetztes Fahrzeug:  LFB-A

       


7.1.2015

Verkehrsunfall L123

Am Mittwoch Nachmittag kollidierten 2 PKWs auf der L123. Die Polizei ersuchte um Freimachung der Verkehrswege. Mit der Seilwinde des LFB-A wurde ein PKW geborgen und anschließend die ausgelaufenen Flüssigkeiten gebunden. Im Einsatz waren 6 Mann mit 2 Fahrzeugen und nach rund einer Stunde konnten wir wieder einrücken.

 

       


1.1.2015

Technische Hilfeleistung

Am 1. Jänner um 18:58 Uhr wurden wir zum ersten Mal im Jahr 2015 zu einem Einsatz gerufen. Die Rettung hatte um Unterstützung und technische Hilfeleistung bei einem Einsatz im Schloss Judenau gebeten. Diese wurde aber, als das erste Einsatzfahrzeug am Schlossplatz eintraf, nicht mehr benötigt und so konnten wir umgehend wieder ins FF-Haus einrücken und die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.


16.11.2014

Verkehrsunfall Judenau

Um 9:21 wurden wir zu einem Verkehrsunfall in Judenau in der Burgstallbergstraße gerufen. Ein Pkw kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug wurde mit der Seilwinde von der Verkehrsinsel entfernt und mit der Abschleppachse an einem sicheren Platz abgestellt. Der Lenker blieb unverletzt, die anderen zwei Insassen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 


31.10.2014

Fahrzeugbergung L2090

Am 31.10.2014 wurden wir am späten Nachmittag zu einer Fahrzeugbergung gerufen. Eine Lenkerin rutschte beim Umdrehen auf der L2090 in den Straßengraben. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde geborgen - es entstand nahezu kein Schaden am Fahrzeug. Auch die Fahrerin blieb unverletzt.


22.9.2014

Verkehrsunfall Kreuzung L123/L2090


Um 11:33 wurden wir zu einem Verkehrsunfall in Judenau auf der Kreuzung L123 und L2090 gerufen. Der Lenker eines PKW mit Anhänger übersah eine junge Lenkerin, die auf der L2090 mit ihrem PKW unterwegs war. Diese wurde mit unbestimmten Verletzungen ins UK Tulln gebracht. Die FF Judenau war mit 5 Mann und 2 Fahrzeugen ausgerückt und nach rund einer Stunde konnten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus zurück kehren.

    


21.9.2014

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 21.9.2014 kam es im Schloss Judenau zu zwei TUS-Alarmen.

Beide Male konnten wir rasch wieder einrücken, da es sich um Fehlalarme handelte.


17.9.2014

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 17.9.2014 um ca. 15:15 rückten wir zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau aus. Nach dem Eintreffen konnte von den Einsatzkräften festgestellt werden, dass es sich um einen Fehlalarm im Dachgeschoß handelte.


13.9.2014

Unwettereinsatz Große Tulln

Nach den ergiebigen Regenfällen der letzten Tage stieg der Fluss heute Vormittag rasant an. Der Radweg zwischen Judenau und Langenrohr wurde seitens der Gemeinde gesperrt. Die FF Judenau transportierte die nötigen Absperrgitter vom Gemeindebauhof zur Großen Tulln. Weiters wurden auch die Pumpwerke des Kanalsystems kontrolliert.

    

   


13.9.2014

Schadstoffeinsatz

Die FF Judenau war heute bei einem Schadstoffeinsatz in der Wienerwaldstraße. Ein älterer, abgestellter Pkw, mit HL Kennzeichen, hatte Treibstoff verloren. Eine Anrainerin verständigte die Feuerwehr. Mit Ölbindemittel wurde der ausgeflossene Kraftstoff gebunden und die Fahrbahn gereinigt.

        

       


11.8.2014

Verkehrsunfall B19

Text: BFKDO Tulln

Heute in den frühen Morgenstunden ereignete sich bei Langenrohr ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein Lenker aus dem Bezirk Wien Umgebung prallte auf der B19 gegen einen Pfeiler einer Brücke, die über die Bundestraße führt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen konnte nur mehr der Tod des Unfalllenkers festgestellt werden. Die Feuerwehr musste den Lenkte mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug schneiden. Anschließend bargen die Einsatzkräfte das Wrack. Nach dem die Unfallstelle gereinigt war konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Eingesetzte Feuerwehren:

  •  FF Judenau
  • FF Baumgarten
  • FF Langenrohr
  • FF Langenschönbichl
  • FF Tulln Stadt

 

 

 


8.8.2014

Schadstoffeinsatz L118

Am 8.8.2014 wurden wir alarmiert, da ein Mähdrescher Öl, auf der Straße zwischen Judenau und Zöfing, verloren hatte.Das Öl wurde mittels Ölbindemittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt, um eine siche Fahrt für alle Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten.


27.7.2014

Verkehrsunfall Judenau

Am 27.7.2014 um 16:46 Uhr wurden wir von Florian NÖ zu einem Verkehrsunfall beim Schloßplatz alarmiert. Ein junger Mopedfahrer aus der Gemeinde Sieghartskirchen kam aus ungeklärter Ursache zu Sturz und verletzte sich dabei schwer.

Die FF Judenau sicherte die Einsatzstelle ab, unterstützte das Rote Kreuz bei der Versorgung des Verletzten und reinigte anschließend die Fahrbahn. 

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau mit 2 Fahrzeugen und 6 Mann
  • Rotes Kreuz Tulln
  • Notarzt Purkersdorf
  • 1 Polizeistreife

   


14.7.2014

Verkehrsunfall B19

Am Montag den 14.07.2014 um 09:25 wurde die FF Judenau gemeinsam mit der FF Langenrohr zu einem Verkehrsunfall auf die B19 gerufen. Da die genaue Örtlichkeit der Unfallstelle nicht klar war, wurden beide Feuerwehren zum Unfallort beordert. Ein PKW mit Mistelbacher Kennzeichen war von der Fahrbahn abgekommen und seitlich im Straßengraben gelandet. Die 3 Insassen wurden leicht verletzt und von Ersthelfern bis zum Eintreffen der Rettung betreut. Die Feuerwehren sicherten die Unfallstelle ab, richteten gemeinsam mit der Polizei eine Umleitung über das Ortsgebiet von Langenrohr ein und bargen den PKW.

Nach rund einer Stunde konnte wieder ins neue FF-Haus eingerückt werden. 

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau, 8 Mann, LFA-B, MTF
  • FF Langenrohr, 7 Mann, KLF
  • Polizei 1 Streife,
  • RK Tulln

 


11.6.2014

Person in Notlage Bahnhof Tullnerfeld

Text und Fotos: BFKDO Tulln

Vier Feuerwehren wurden heute zum Bahnhof Tullnerfeld beordert. Eine Person in Notlage war die Durchsage für die Einsatzkräfte. Als die Feuerwehr eintraf war der Rettungsdienst und der Notarzthubschrauber vor Ort. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass am Bahnsteig 2 eine männliche Person vom einfahrenden Personenzug erfasst wurde. Die Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellten. Die Aufgabe der Feuerwehr war die Exekutive sowie den Bestatter bei der Leichenbergung zu unterstützen. Außerdem wurde die Unfallstelle von der Feuerwehr gereinigt.

Im Einsatz waren:

  • FF Michelhausen
  • FF Michelndorf
  • FF Pixendorf
  • FF Judenau
  • Polizei mit Kriminaldienst
  • ÖAMTC Notarzthubschrauber
  • Rotes Kreuz

                


6.6.2014

Schadstoffeinsatz

Am Freitag den 06.06.2014 wurde die FF Judenau gemeinsam mit der FF Baumgarten zu einem Schadstoffeinsatz in die Römerstraße nach Baumgarten alarmiert.

Bei einem LKW der Firma Hydro-Ingenieure, der im Gemeindegebiet das Kanalsystem reinigte, war ein Öl-Schlauch geplatzt. Rund 200 Liter Öl drohten ins Kanalsystem zu gelangen.

Mitarbeiter der Markgemeinde hatten schon behelfsmäßig begonnen das ausgetretene Öl zu binden. Gemeinsam mit den Kameraden aus Baumgarten brachten wir noch mehr Ölbindemittel auf und reinigten die Fahrbahn. Der LKW, welcher ebenfalls stark mit ÖL verschmutzt war, wurde mittels Bioversal für die Weiterfahrt gereinigt.

 

In Einsatz waren:

  •  FF Baumgarten,  TLFA 3000, 2 Mann
  •  FF Judenau VF, 6 Mann
  •  Gemeinde 1 Fzg, 2 Mann

 

        

        


29.5.2014

Fahrzeugbergung Kreisverkehr Judenau

Um 18:18 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein junger Lenker kam im Kreisverkehr mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei einen Verteilerkasten der EVN. Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem Auto befreien und blieben unverletzt. Das Fahrzeug wurde mittels Seilwinde geborgen und anschließend an einem sicheren Platz abgestellt. 


26.5.2014

Verkehrsunfall L2090

Am 26.5.2014 wurden wir um ca. 22:20 gemeinsam mit der FF Baumgarten und der FF Freundorf zu einem Verkehrsunfall auf der L2090 gerufen.

Ein Lenker kam aus ungeklärter Ursache von der Straße ab, überschlug sich 4 Mal und kam erst wieder im Regenrückhaltebecken zum liegen. Der Fahrer wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

 

     

        

      


22.5.2014 und 25.5.2014

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 22.5 um 18:13 Uhr und am 25.5.2014 um 20:50 Uhr wurden wir jeweils zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau gerufen. Es handelte sich beide Male um einen Täuschungsalarm.


19.5.2014

LKW-Bergung in Judenau

Beim Abstellen des Anhängers rutschte, um ca. 14 Uhr, ein LKW ins Bankett und ist eingesunken.

Um ein weiters Abrutschen zu vermeiden, wurde der Hänger gleich nach Eintreffen der FF Judenau mit der Seilwinde stabilisiert.

Zur Unterstützung wurde ebenfalls die FF Tulln Stadt alarmiert, die mit ihrem Kranfahrzeug den Lastkraftwagen wieder auf die Straße ziehen konnten.

     

Weiterlesen...


15.5.2014

Fahrzeugbergung

Auf Grund von einem Zusammenstoß von zwei PKWs wurde die FF Judenau um 9:00 zu einer Fahrzeugbergung alarmiert.

Alle Insassen blieben unverletzt und die Autos wurden abgeschleppt.

 

               

                


26.4.2014

TUS-Alarm Schloss Judenau

Um 20:03 wurden wir zu einem TUS-Alram im Schloss Judenau alarmiert. Gleich nach dem Eintreffen konnten wir feststellen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


11.4.2014

Verkehrsunfall B19

Am 11.4.2013 kam es am späten Nachmittag bei der Auffahrt zur B19 zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen.

Gleich nach dem Eintreffen an der Unfallstelle konnten wir feststellen, dass trotz der massiven Schäden an den PKW´s keiner der Insassen verletzt wurde.

Die beiden Fahrzeuge wurden von der FF Judenau abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt.

      

      


16.3.2014

Verkehrsunfall Langenschönbichl

Text und Fotos: BFKDO Tulln

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute Abend auf der L2148 zwischen Langenschönbichl und Kronau. Ein Lenker mit Tullner Kennzeichen kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Böschung. Drei Insassen eine junge Frau und zwei Männer wurden schwer verletzt.

Die Feuerwehr musste die Frau, die auf der Rückbank saß, mittels hydraulischen Rettungsgerät befreien. Die beiden Männer waren beim Eintreffen der Feuerwehr schon aus dem Wagen und wurden vom Roten Kreuz erstversorgt. Nach dem die Frau aus dem Wagen gerettet war, wurde sie dem Notarztteam übergeben.

Nach der Unfallfreigabe durch die Polizei wurde das Fahrzeug von der FF Tulln Stadt gemeinsam mit der FF Langenschönbichl geborgen uns sicher abgestellt. Nach dem Reinigen der Unfallstelle konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Im Einsatz waren:

  • FF Langenschönbichl (örtl. zuständig)
  • FF Tulln Stadt
  • FF Asparn
  • FF Judenau
  • FF Zwentendorf
  • Rotes Kreuz Tulln mit RTW und NAW
  • Polizeiinspektion Tulln
  • Straßenmeisterei Atzenbrugg 

      

      


16.3.2014

Sturmschaden

Um 13:01 wurden wir zu einem Sturmschaden in Judenau alarmiert. Durch den starken Sturm begann sich ein Dach abzudecken. Auf Grund unseres raschen Eingreifens, konnten die fehlenden Dachziegel wieder eingehängt werden und somit ein größerer Schaden verhindert werden.


2.3.2014

Tragischer Unfall am Auberg

Um 9:12 wurden wir zu einer Menschenrettung am Auberg gerufen. Die FF Judenau rückte mit 18 Mann und 3 Fahrzeug zum Einsatzort aus. Auf Grund der nicht genau bekannten Lage des Unfallortes waren mehrere Feuerwehren alarmiert. Die verunfallte Person hat sich mit ihrem Traktor überschlagen und wurde unter diesem eingeklemmt. Der Notarzt konnte leider keine Hilfe mehr leisten, da der Verunglückte bereits seinen schweren Verletzungen erlegen war.

Im Einsatz waren:

  • FF Judenau
  • FF Baumgarten
  • FF Freundorf
  • FF Ollern
  • Polizeiinspektion Sieghartskirchen
  • Rotes Kreuz Tulln
  • Bestattung Geiger

7.2.2014

Heckenbrand in Judenau

Am 7.2.2014 wurden wir um 17:44 zu einem Flurbrand in der Burgstallbergstraße in Judenau alarmiert. Eine Hecke stand in Vollbrand, das Feuer konnte aber vom Hausbesitzer mittels Gartenschlauch und Feuerlöscher niedergeschlagen werden. Die FF Judenau führte die Nachlöscharbeiten durch und suchte mittels Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern. Es waren 16 Mann mit 3 Fahrzeugen im Einsatz und schon um 18:15 konnte "Brand aus" gegeben werden.

  

Weiterlesen...


25. und 26.1.2014

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 25.1. um 8:40 und um 21:29 und am 26.1. um 9:24 wurden wir jeweils zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau alarmiert. In allen drei Fällen handelte es sich um einen Fehlalarm.


22.1.2014

TUS-Alarm Schloss Judenau

Am 22.1.2014 rückten wir um ca. 22:20 mit 9 Mann zu einem TUS-Alarm im Schloss Judenau aus.

Nachdem der ausgelöste Brandmelder gefunden war, konnten wir feststellen, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte.


26.12.2013

Sturmschaden Kriegerdenkmal

Am 26.12. wurden wir ca. eine halbe Stunde nach dem Einrücken ein weiteres Mal alarmiert. Durch den Sturm wurde ein Teil des Kriegerdenkmals zum Einsturz gebracht. Die FF Judenau hat die zwei noch unbeschädigten Steinplatten mit Hilfe eines Frontladers umgelegt, um ein weiteres Umstürzen zu verhindern.

Weiterlesen...